Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

IFA 2017 Trekstor setzt auf Premium-Produkte

| Autor: Klaus Länger

Der Bensheimer Hersteller Trekstor stellt auf der IFA vor allem seine Premium-Produkte in den Vordergrund. Die Firma stellt zwei Windows-Convertibles mit 11,6- und 13,3-Zoll-Diagonale vor, die sich einfach mittels M.2-SSD erweitern lassen.

Firmen zum Thema

Trekstor zeigt auf der IFA neue Windows-Convertibles, Android-Tablets und Wearables. Letztere sind als B2B-Produkte konzipiert.
Trekstor zeigt auf der IFA neue Windows-Convertibles, Android-Tablets und Wearables. Letztere sind als B2B-Produkte konzipiert.
(Bild: Trekstor)

Primebook C11 und C13 heißen die beiden Convertibles mit um 360 Grad schwenkbarem Display, die Trekstor als Neuheiten auf der Berliner Messe zeigt. Der Full-HD-Touchscreen beim C11 misst 11,6 Zoll in der Diagonale, der C13 ist mit einem 13,3-Zoll-Panel ausgestattet. Beide Rechner basieren auf einem Intel Celeron N3350 und verfügen über GB RAM sowie 64 GB Massenspeicher. Der lässt sich laut Hersteller einfach mittels einer M.2-SATA-SSD erweitern. Unterstützt werden allerdings nur die kurzen Modelle mit 42 mm Länge. Weitere Ausstattungspunkte sollen ein USB-C-Port mit Power-Delivery und DisplayPort sowie ein Fingerprintreader sein.

Eine weitere IFA-Premiere ist das Primebook P14, ein Aluminium-Ultrabook mit 14,5-Zoll-Full-HD-Display und ebenfalls dem Celeron N3350 als Prozessor. Die Apollo-Lake-CPU soll ohne Lüfter auskommen.

Primetab P10 nennt sich das 10,1-Zoll-Full-HD-Tablet mit Mediatek-MT8163-Prozessor. Auf dem Gerät mit Quad-Core-ARM-SoC läuft Android 7.0 als Betriebssystem, der Massenspeicher ist 32 GB groß. Das Gehäuse besteht beim Primetab P10 teilweise aus Aluminium.

Bildergalerie

Bei den Surfbook- und Surftab-Modellen gibt es ebenfalls Neuheiten wie das 2017er-Modell des Surftab twin 10.1 mit Full-HD-Screen, zwei 2-Megapixel-Kameras und USB-Typ-C.

Wearables für B2B-Kunden

Für den Einsatz in Industrie, Logitik, Gesundheitswesen oder Hotelgewerbe sind dieSmartwatches der Smartagent-Serien bestimmt. Sie sollen dort Handhelds oder PDAs ersetzen. Trekstor zeigt auf der IFA zwei Modelle: Eines mit Intel-x3-C3130-Prozessor und Android sowie ein Modell mit Windows 10 IoT und Qualcomm-SoC. Beide Wearables sind mit 1,54-Zoll-Touch-Displays ausgestattet, die eine Auflösung von 320 x 320 Pixel liefern. Zusätzlich sollen sich die Gräte auch über Spracheingabe steuern lassen.

(ID:44818195)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur