Mobil in den Sommer

Toshiba stellt kommende Consumer-Produkte vor

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Satellite L-Serie

Mit der Satellite L-Serie baut Toshiba das Portfolio an Entertainment-Notebooks aus. Im Juli 2013 kommen zunächst der Satellite L50 mit mattem 15,6-Zoll-Display und der als Desktop-Ersatz gedachte Satellite L70 mit 17,3 Zoll und Full-HD-Auflösung auf den deutschen Markt. Die Preise (UVP) betragen 899 Euro (L50-A-10Q) beziehungsweise 999 Euro (L70-A-10T). Weitere Satellite L-Modelle werden folgen, so Toshiba. Die Modelle sind in Perlweiß beziehungsweise glänzendem Silber erhältlich. Neben den üblichen Schnittstellen wie USB 3.0 mit Sleep-and-Charge-Funktion zum Laden von mobilen Geräten auch bei abgeschaltetem Notebook, gehört das WiFi-zertifizierte Miracast zur Ausstattung der neuen Satellite L-Serie. Die Technik sorgt für den drahtlosen Transfer von Multimedia-Inhalten zwischen Smartphone und Notebook oder zwischen Notebook und einem kompatiblen TV-Gerät.

Satellite S-Serie

Die Satellite S-Serie von Toshiba zielt auf Anwender ab, die Wert auf Multimedia-Funktionen sowie auf ein schlankes Gehäuse legen. Bei einigen Satellite-S-Modellen ermöglicht der stromsparende ULV-Prozessor eine Gehäusedicke von 24 Millimetern. Die S-Serie kommt in Aluminium-Optik daher. Die Tastatur ist von einem glänzenden Rahmen eingefasst und bringt Ziffernblock sowie eine weiße LED-Hintergrundbeleuchtung mit. Im Juli kommt zunächst der Satellite S50 mit mattem HD-Display sowie der Satellite S50t mit Touch-Bildschirm auf den deutschen Markt. Die Preise (UVP) betragen 949 Euro (Satellite S50-A-10H) beziehungsweise 1.099 Euro für das S50t-A-10P. Weitere Satellite-S-Modelle folgen, so das Unternehmen. Verbaut wurden Intel-Core-Prozessoren der dritten beziehungsweise vierten Generation.

Für eine Bedienung unter Windows 8 sowie für die Steuerung der Entertainment-Anwendungen per Fingerzeig bringt Toshiba auch Satellite-S-Modelle mit kapazitivem Display auf den Markt. Auch hier wurde die Miracast-Technik zur Einbindung von kompatiblen TV-Geräten integriert.

Satellite P-Serie

Die Satellite P-Serie umfasst High-End-Multimedia-Notebooks in einem komplett überarbeiteten Design. Die Modelle verfügen über die beste Ausstattung im Vergleich mit anderen Toshiba-Modellen, darunter Satellite P-Varianten mit Ultra-HD-Unterstützung samt integrierten Blu-ray-Laufwerk. Dementsprechend auch die Zielgruppenausrichtung: Adressiert werden Power-User, die mit ihrem mobilen PC beispielsweise Videos in HD-Qualität bearbeiten oder rechenintensive Games spielen. Toshiba bringt im Juli 2013 zunächst zwei verschiedene Konfigurationen mit 17,3-Zoll-Full-HD-Display auf den deutschen Markt. Der Preis für den Satellite P70-A-104 beträgt 1.349 Euro (UVP). Der große Bruder, Satellite P70-A-10P, kostet 1.799 Euro. Weitere Satellite P-Modelle folgen, kündigte Toshiba an. Die Notebooks sind mit HDMI-Ausgang ausgestattet, über den UHD-Inhalte (Ultra-HD) auf einen UHD-fähigen Fernseher übertragen werden können. Im Toshiba-Portfolio wären das beispielsweise die Modelle der kürzlich vorgestellten M9-TV-Reihe. Vom Design her setzt Toshiba hier auf gebürstetes Aluminium mit Chrom-Elementen auf dem Display-Deckel. Windows 8 ist vorinstalliert. Für den Sound sorgen integrierte Harman-Kardon-Lautsprecher. Mittels einer Sleep-and-Music-Funktion können Nutzer auch dann Musik anhören, wenn das Notebook im Schlafmodus ist.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 21 Bildern

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr zur Qosmio X70-Reihe und dem neuen All-in-One-PC Qosmio PX30t.

(ID:39853170)