PocketPC testet die Toshiba OCZ RC100 NVMe SSD 240GB

20.08.2018

PocketPC meint: "Für den abgerufenen Preis ist die RC100 eine sehr spannende SSD für den Einstieg in schnelle Datentransferraten. Der kleine Formfaktor macht die Toshiba NVMe SSD zur ersten Wahl bei beengten Platzverhältnissen, etwa in Laptops, All-in-One- oder Mini-PCs.“

Auszüge aus dem Testbericht:

 

„Der auf der RC100  verbaute 3D-NAND-Speicher basiert auf dem Toshiba-eigenen BiCS Flash genannten TLC mit 3 Bits pro Zelle und 64 Layern. Damit hat Toshiba als einer der wenigen Hersteller auch im Einstiegssegment 3D-NAND-Speichertechnologie im Sortiment.“

„Die Nutzung der Host-Memory-Buffer-Technologie zeigt sich im Benchmark durchaus als vielversprechend, schließlich liefert CrystalDiskMark 3 hier für sequenzielles Lesen und Schreiben Werte von 1595 MB/s bzw. 1065 MB/s, was sehr nahe an den vom Hersteller angegeben Werten liegt. […] Damit mischt die OCZ RC100 SSD von Toshiba im vorderen Mittelfeld der M.2 Solid State Drives mit.“

„Die Toshiba OCZ RC100 ist ein wirklich interessantes Produkt, das genau zwischen kostengünstige SATA-SSD und blitzschnelle NVMe-SSD passt. Mit durchaus konkurrenzfähigen Datenraten und einem guten Preis ist die SSD für alle mit passendem Mainboard oder Laptop eine gute Wahl.“

 

Zum vollständigen Testbericht: www.Pocketpc.ch