Suchen

Notebooks mit Intel-Core-Prozessoren der dritten Generation Toshiba legt Note- und Ultrabook-Serien neu auf

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Heidi Schuster / Heidemarie Schuster

Mit insgesamt sieben neuen Note- und Ultrabooks stockt der japanische Hersteller Toshiba sein Portfolio auf. Darunter befindet sich auch eine Weltneuheit: Das Ultrabook Satellite U840W, dessen Display das Format 21:9 (Cinematic) hat und somit für echte Kino-Fans gedacht ist.

Firmen zum Thema

Beim Notebook Satellite U840W hat das Display das Format 21:9 (Cinematic).
Beim Notebook Satellite U840W hat das Display das Format 21:9 (Cinematic).

Toshiba rüstet seine Note- und Ultrabooks mit den neuen Intel-Prozessoren der dritten Generation aus, die auch unter dem Codenamen „Ivy Bridge“ bekannt sind. Aber auch sonst gibt es einige Neuerungen in den Business- und Consumer-Geräten.

Satellite U840W mit 21:9-Display

Das Highlight und laut Hersteller-Angaben eine Weltneuheit ist das Satellite U840W. Es besticht durch ein 14,4 Zoll großes Cinematic-TruBrite-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Der Begriff „Cinematic“ drückt bereits aus, wofür es gedacht ist: zum Kinofilme ansehen, die üblicherweise im Format 21:9 gedreht werden – also dem gleichen Format, in dem das Display gehalten ist. Somit fallen die schwarzen Balken weg, die sich beim Filmeschauen bei anderen Notebooks am oberen und unteren Rand befinden. Allerdings gilt dies nur für Kinofilme. Bei anderen Formaten, wie 16:9 oder 4:3 befinden sich dann schwarze Balken rechts und links des Bildes. Die Auflösung des Displays beträgt 1792 x 768 Pixel.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Auf einen Ziffernblock hat Toshiba verzichtet, dafür wurde mehr Wert auf die Sound-Kulisse gelegt. Die Harman/Kardon-Stereolautsprecher mit SRS-Premium-Sound-3DTM befinden sich rechts und links der hintergrundbeleuchteten A4-Tastatur. Für Filme und Anwendungen, die für den Gebrauch im 16:9-Format konzipiert sind, bringt das Display laut Toshiba ebenfalls Vorteile. So erlaubt die Toshiba-Split-Screen-Anwendung die zeitgleiche Darstellung von beispielsweise Office-Anwendungen im 16:9- und Chat-Fenstern wie Skype im 5:9-Format.

Zur weiteren Ausstattung gehören Intels ULV-Prozessoren der dritten Generation für Ultrabooks, bis zu zehn Gigabyte RAM und eine Intel-HD-4000-Grafikkarte. Hinzu kommen ein HDMI-Port, drei USB-3.0-Anschlüsse wovon einer mit der Sleep-and-Charge-Funktion ausgestattet ist, ein Multi-Kartenleser, WLAN (802.11 b/g/n), Fast Ethernet LAN, Bluetooth 4.0 und Intels Wireless Display. Die Maße des Ultrabooks betragen 368,5 x 200 x 20,8 Millimeter. Das Gewicht beginnt bei 1,57 Kilogramm und variiert je nach Ausstattung.

Satellite U840

Das Ultrabook Satellite U840W hat ein 14-Zoll-TruBrite-Display. Es kann mit bis zu acht Giagbyte RAM ausgestattet werden. Bei der Grafikkarte kann zwischen einer AMD-Radeon-HD-7550M oder einer Intel-HD-4000 ausgewählt werden. Auch bei der Festplattenbestückung hat man die Qual der Wahl: Entweder eine 128-Gigabyte-SSD oder eine bis zu 500-Gigabyte-Hybrid-HDD und eine 32-Gigabyte-SSD.

An Schnittstellen stehen ein HDMI-, ein USB-3.0- mit Sleep-and-Charge, zwei USB-2.0-Anschlüsse und ein Multi-Kartenleser zur Verfügung. Unterstützt wird WLAN (802.11 b/g/n), Fast Ethernet LAN, Bluetooth 4.0 und Intels Wireless Display.

Dank der integrierten Rapid-Start-Technology von Intel, soll das Ultrabook in 14 Sekunden betriebsbereit sein.

Portégé Z930

Mit einem Gewicht von 1,12 Kilogramm sind die Geräte der Z930-Familie, laut Hersteller, derzeit die leichtesten 13,3-Zoll-Notebooks. An der dicksten Stelle messen die Ultrabooks für Business- und Privat-Anwender 15,9 Millimeter.

Zum Einsatz kommen beim Portégé Z930 die Intel-Prozessoren der dritten Generation für Ultrabooks. Der Arbeitsspeicher ist bis zu acht Gigabyte groß. Verbaut ist eine bis zu 256 Gigabyte große SSD. Für die Grafik sorgt eine Intel HD Graphics 4000.

Als Anschlüsse stehen ein USB-3.0-, zwei USB-2.0-, ein HDMI-, ein VGA- sowie ein Gigabit-LAN-Port zur Verfügung. Unterstützt werden WLAN, Bluetooth 4.0, HSPA+-Modul und je nach Modell auch Intels Wireless Display. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu acht Stunden.

Business-Notebooks der R-Familie

Alle Business-Notebooks der R-Reihe haben einen Intel-Core-Prozessor der dritten Generation verbaut und können mit bis zu acht Giagbyte RAM ausgestattet werden. Die Notebooks unterstützen WLAN, Bluetooth 4.0 und Intels Wireless Display (modellabhängig). Zudem gibt es ein HSPA+-Modul.

Das Portégé R930 hat ein entspiegeltes 13,3-Zoll-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung, die HD-Grafik kommt aus dem Hause Intel. Hinzu kommen zwei USB-3.0-Ports, eine eSata/USB-2.0-Combo-Schnittstelle, ein HDMI-, ein Gigabit-LAN- sowie ein SDTM-Anschluss. Integriert ist außerdem ein Kartenleser sowie eine 1,3-Megapixel-Webcam.

Der Akku soll das Notebook bis zu neun Stunden mit Strom versorgen.

Das Tecra R940 und R950 haben beide, je nach Ausführung, eine Intel-HD- oder eine AMD-Radeon-Grafik sowie eine Ein-Megapixel-Webcam verbaut.

Das Tecra R940 hat ein entspiegeltes 14-Zoll-Display und bietet zwei USB-3.0-Ports, eine eSata/USB-2.0-Combo-Schnittstelle, einen Display-Port,einen Gigabit-LAN-Anschluss sowie einen SD-Kartenleser, ExpressCard- oder SmartCard-Leser (modellabhängig). Die Akkulaufzeit beträgt bis zu neun Stunden.

Das Business-Notebook Tecra R950 hat ein 15,6-Zoll-Display. Es bietet die selben Schnittstellen wie das Tecra R940 an und verfügt zusätzlich über einen USB-2.0-Port. Der Akku soll bis zu sieben Stunden halten.

Satellite P845

Das Multimedia-Notebook Satellite P845 besitzt ein 14-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixel. Als Prozessor kann entweder ein Intel-Core-i3 oder ein Intel-Core-i5 verbaut werden. Auch bei der Grafikkarte kann gewählt werden. Zur Auswahl stehen eine NVIDIA GeForce GT 630M mit Optimus-Technologie und zwei Gigabyte

VRAM oder eine Intel-HD-4000. Das Satellite P845 kann mit bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet werden.

Als Speicher kann eine HDD mit bis zu einem Terabyte Kapazität oder eine 750-Gigabyte-Hybrid-HDD mit acht Gigabyte Flash-Speicher eingesetzt werden.

Das verbaute Laufwerk ist je nach Modell ein DVD-Supermulti- (DL), ein Blu-ray-ROM- oder ein Blu-ray-Brenner-Laufwerk mit Wiederbeschreibeunterstützung (BD-RE). Hinzu kommen drei USB-3.0-Ports, zwei davon mit Sleep-and-Charge-Funktion, eine HDMI-Schnittstelle sowie ein SD-Kartenleser.

Als Verbindungsmöglichkeiten stehen Bluetooth 4.0, WLAN und je nach Modell Intels Wireless Display zur Verfügung.

Zur weiteren Ausstattung des Satellite P845 gehört eine Web-Kamera mit bis zu zwei Megapixel.

Für den Sound sorgen Harman/Kardon-Stereo-Lautsprecher mit Slip-Stream-Technologie und SRS-Premium-Sound-3D. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu sieben Stunden beim Satellite P845. □

(ID:33990270)