Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

Über Deckungssummen und versicherte Schadensfälle

Tipps von der Axa für eine optimale Versicherung

09.08.2010 | Redakteur: Katrin Hofmann

Hauptverwaltung der Axa Konzern AG in Köln
Hauptverwaltung der Axa Konzern AG in Köln

Etliche Versicherungs-Unternehmen bieten speziell auf IT-Dienstleister zugeschnittene Policen. Einige Tipps, was Systemhäuser dabei beachten sollten, hat der Axa-Konzern parat, der selbst maßgeschneiderte Lösungen im Portfolio hat.

„Zwar gibt es keine Standardlösung für den optimalen Versicherungsschutz für IT-Dienstleister“, sind die Experten der Axa überzeugt. Allerdings existiere Nachholpotenzial beim Versicherungsschutz.

Fehlende Vermögensschaden-Deckung

Viele IT-Dienstleister hätten sich mit ihrer Haftpflicht-Police ausschließlich gegen Personen- und Sachschäden abgesichert, aber nicht an eine Vermögensschaden-Deckung gedacht. 60 bis 70 Prozent der Firmen besitzen der Schätzung von Axa zufolge zwar eine Haftpflicht-Versicherung, aber zwei Drittel haben keine Vermögensschäden abgesichert. Damit sind Fehler, die der IT-Dienstleister macht und dadurch Schäden am Vermögen des Kunden verursacht, nicht mitversichert.

Die Problematik verschärfe sich durch ständige Veränderungen der Tätigkeiten der Betriebe, so die Experten der Axa weiter. Nur das, was der IT-Dienstleister tatsächlich im Versicherungsvertrag als Aufgaben des Unternehmens beschrieben hat, ist auch versichert. Kommen Änderungen hinzu, muss der Unternehmer auch die Betriebsbeschreibung im Versicherungsvertrag anpassen lassen. Alternativ kann das Systemhaus mit dem Versicherer eine umfassende Tätigkeitsbeschreibung vereinbaren, die keine ständige Aktualisierung erfordert.

Weitere Tipps der Axa für den Weg zur optimalen Absicherung

  • Für die Ermittlung der individuellen Deckungssumme spielen Faktoren wie das konkrete Tätigkeitsfeld (Betriebsbeschreibung) und die Höhe des Umsatzes eine wichtige Rolle.
  • IT-Dienstleister kennen ihre individuellen Risiken am besten und müssen sie deshalb auch selbst bewerten.
  • In einem ersten Schritt sollte sich der IT-Dienstleister mögliche Schaden-Szenarien überlegen. Einen Anhaltspunkt kann dabei der kostenlose Risiko-Check von Axa darstellen. Unter www.axa.de/it-check gibt es die Checkliste zum Herunterladen.
  • Dann sollte sich der Unternehmer nach einem geeigneten Versicherer umsehen. Bei der Auswahl sind Branchenkompetenz sowie individuelle Lösungsmöglichkeiten wichtig.
  • Im nächsten Schritt sollte ein persönliches Beratungsgespräch mit einem Versicherungsvermittler stattfinden, um den individuellen Versicherungsschutz zusammenzustellen. Dabei sollte der Unternehmer möglichst konkrete Vorstellungen über sein Sicherheitsbedürfnis mitbringen, auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Denn der Deckungsumfang bestimmt den Preis.

Die Axa bietet mit der IT-Haftpflichtpolice einen speziellen Schutz gegen bestehende Risiken im IT-Segment: Alle Schadensarten, so das Unternehmen (Personen-, Sach- und Vermögensschäden), die IT-Unternehmen beziehungsweise ihre Mitarbeiter Dritten zufügen, seien darin berücksichtigt.

Der Konzern nennt drei Besonderheiten, die seine Policen unter anderem kennzeichnen: Für die Ursachenermittlung steht ein spezielles Schadenlabor zur Verfügung, das so genannte Internet-Forensik betreibt und so prüfen kann, ob ein IT-Dienstleister einen Schaden tatsächlich verursacht hat. Daneben sind Verstöße gegen das Lizenz- oder Datenschutzrecht mitversichert, und der Versicherungsschutz umfasst auch Schäden im Ausland.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2046516 / Markt & Trends)