Distributionspartnerschaft

Tim vertreibt die Container-Technologie von Virtual Solution

| Autor: Michael Hase

Jörg Eilenstein, Vorstand bei Tim, richtet das Portfolio stärker auf Security aus.
Jörg Eilenstein, Vorstand bei Tim, richtet das Portfolio stärker auf Security aus. (Bild: Tim)

Der Wiesbadener Distributor Tim hat ein Vertriebsabkommen mit dem Mobile-Security-Spezialisten Virtual Solution vereinbart. Mit der Container-Technologie des Münchner Herstellers lassen sich mobile Anwendungen schützen.

Nach Abschluss eines Distributionsvertrags mit Bitdefender im vergangenen Herbst baut der Wiesbadener VAD Tim sein Security-Portfolio weiter aus. Dazu sind die Hessen eine Partnerschaft mit dem Münchner Hersteller Virtual Solution eingegangen und vertreiben ab sofort dessen Container-Lösung SecurePIM an den IT-Fachhandel im deutschsprachigen Raum.

Der Spezialist aus der bayrischen Landeshauptstadt entwickelt Lösungen zum Schutz von Anwendungen und Daten auf mobilen Endgeräten. Nach Angaben von Virtual Solution können Unternehmen ihren Mitarbeitern mit SecurePIM die Möglichkeit bieten, sicher per Smartphone oder Tablet auf geschäftliche Informationen zuzugreifen. Dabei werden sämtliche Daten verschlüsselt in Containern abgelegt.

Security made in Germany

„Gerade in Hinblick auf die neue Datenschutzgrundverordnung ist es für uns wichtig, dass wir unseren Kunden eine Lösung für mobiles Arbeiten von einem deutschen Anbieter zur Verfügung stellen können“, kommentiert Jörg Eilenstein, Vorstand bei Tim, den Vertragsabschluss mit Virtual Solution.

Für den Hersteller wiederum bedeutet die Zusammenarbeit mit dem VAD eine Erweiterung seiner Channel-Strategie. Davon verspricht sich Günter Junk, CEO bei Virtual Solution, einen positiven Effekt auf das Wachstum des Unternehmens. „Tim verfügt über ausgezeichnete Kontakte zu Resellern und kann Partner mit Sicherheitslösungen sehr gut unterstützen.“

Die Hybrid Cloud wird sich im Markt etablieren

IT-Trends 2018

Die Hybrid Cloud wird sich im Markt etablieren

08.12.17 - Der Bedarf an flexiblen IT-Infrastrukturen wird nach Einschätzung von Jörg Eilenstein, Vorstand beim VAD Tim, dafür sorgen, dass sich Hybrid-Cloud-Umgebungen im kommenden Jahr weiter im Markt durchsetzen. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45157249 / Distributoren)