Den Umgang mit unstrukturierten Daten optimieren TIM und EMC laden zum Vertriebs-Workshop ein

Redakteur: Heidi Schuster

Am 3. September veranstalten TIM und EMC einen Workshop, bei dem unter anderem Isilons Scale-Out-Architektur vorgestellt wird und die Unterschiede zu anderen Lösungen herausgestellt werden.

Anbieter zum Thema

Rocco Frömberg, Produktmanager bei TIM
Rocco Frömberg, Produktmanager bei TIM

Wie man mit unstrukturierten Daten umgeht, zeigen der Hersteller EMC und der Distributor TIM bei einem kostenlosen Vertriebs-Workshop am 3. September 2012 in Wiesbaden.

„Im Mittelpunkt der Anwender-Diskussion über unstrukturierte Daten stehen die Herausforderungen an die Skalierbarkeit und Performance der Hardware sowie das Management und die Analyse der Informationen“, so Rocco Frömberg, Produktmanager der TIM AG. „Die Isilon Systeme sind speziell hierfür konzipiert worden – nicht nur Hardware-seitig, sondern beispielsweise auch bei den verfügbaren Schnittstellen, die eine effiziente Nutzbarmachung der gespeicherten Daten erst ermöglichen“, so Frömberg weiter.

Der gemeinsame Workshop von EMC & TIM stellt Isilons Scale-Out-Architektur vor, beschreibt Unterschiede zu anderen Lösungen und bringt die Teilnehmer in persönlichen Kontakt mit den Ansprechpartnern des Herstellers. Die Veranstaltung findet im Vorfeld des „EMC FORUM“ in Frankfurt statt.

Interessierte Partner können sich bereits vorab mittels eines kostenlosen Whitepapers einen Eindruck über die EMC-Isilon-Produktfamilie verschaffen.

Anmeldemöglichkeiten sowie eine ausführliche Agenda gibt es online auf der TIM-Website.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:35155010)