Aktueller Channel Fokus:

Refurbishing & Remarketing

Vogel IT-Akademie: Storage Technology Conference 2014

Tiering-Konzepte für hybride Speicher-Systeme

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Das Interview führte / Wilfried Platten

André Braun, Germany Sales Director Storage bei Dell.
André Braun, Germany Sales Director Storage bei Dell. (Bild: Dell)

Speichern Sie noch ... oder flashen Sie schon ... ? Unter diesem Motto zeigt Dell auf der Storage Technology Conference 2014 intelligente Tiering-Konzepte, die das Zusammenspiel von Flash-Laufwerken und Festplatten sowohl unter Anwendungs-, als auch unter Kostenaspekten optimieren.

ITB: Wie lassen sich HDDs und SSDs kostengünstig und trotzdem effektiv miteinander kombinieren?

Braun: Dass man SSDs und HDDs in einem Array betreibt, ist ja eigentlich ein alter Hut, das kann ja heute jeder. Die Dell Compellent Arrays gehen da noch einen Schritt weiter. Sie kombinieren unterschiedliche SSD-Technologien. Kleine, schnelle und teure SSDs (400 Gigabyte) werden kombiniert mit großen, etwas langsameren aber kostengünstigeren SSDs (1.6 Terabyte), ähnlich wie man das schon seit langem von den HDDs kennt. Die Daten werden zunächst auf den schnellen SSDs gespeichert. Werden sie dort nicht, wie in einem Profil festgelegt, nachgefragt, so wandern sie auf die langsameren SSDs und dann später auf die „alten“ Festplatten. Somit hat man auch exakt nur diejenigen Daten oder Blocks auf den teuren Medien (SSDs) die wirklich wichtig sind. Der Rest liegt auf günstigen Medien (Read intensive SSDs oder normale Festplatten).

ITB: Welche Rolle spielen hier intelligente Tiering-Konzepte?

Braun: Sie spielen nicht nur eine große Rolle, sie sind der „Enabler“. Ohne solche Tiering-Konzepte wäre das Zusammenspiel der einzelnen Technologien nicht möglich, sie bilden die eigentliche Basis dafür. Laut Analysten werden 90 Prozent der gespeicherten Daten nicht mehr gelesen, und auch nur auf einen kleinen Teil der restlichen zehn Prozent wird mehr als einmal zugegriffen. Solche intelligenten Tiering-Konzepte sprechen einen erheblich größeren Kundenkreis an, als wir es von reinen SSD-Lösungen her kennen. Nicht alle Kunden haben einen permanenten Bedarf an sehr hohen IOs. Oft treten solche Spitzen, seien sie geplant oder ungeplant, nur wenige Male in einem definierten Zeitraum auf. Hier bieten intelligente Tiering-Konzepte, wie man sie in den Dell-Compellent oder auch EqualLogic-Systemen findet, eine effektive und vor allem auch eine preislich attraktive Lösung. Während unseres Vortrags und auf unserem Stand stellen wir diese Konzepte im Detail vor.

ITB: Für welche Einsatzszenarien sind solche hybriden Storage-Lösungen besonders geeignet?

Braun: Sie werden jetzt die Antwort erwarten: „schneller geht´s nicht, und damit sind sie für alle High-Speed-Applikationen geeignet“. Aber das ist es nicht. Unsere Philosophie ist es, diese hohe Geschwindigkeit allen Applikationen im Unternehmen zur Verfügung zu stellen und damit die Servicelevels auf ganzer Ebene entsprechend anzuheben. Warum bitte müssen wir vorher entscheiden, wo es richtig schnell sein muss und wo nicht? Warum müssen wir dafür eventuell noch spezielle Lösungen anschaffen? Warum müssen wir die Daten dann wieder auf kleinere Bereiche migrieren und diese dann entsprechend händisch aufteilen? All das hilft nur bei kleinen Randproblemen, verändert aber nicht das ganze Bild. Mit unserer Technologie verändern wir die Spielregeln generell und sorgen für eine Beschleunigung aller Applikationen und nicht nur einer einzelnen „kritischen Datenbank“. Dell ist angetreten, die Storage-Industrie mit seinen Technologien und betriebswirtschaftlichen Konzepten radikal zu verändern.

Ergänzendes zum Thema
 
Zur Person

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42526677 / Technologien & Lösungen)