Carbonite expandiert mit Business-Continuity Thomas Kasper: große Pläne mit Carbonite

Redakteur: Dr. Andreas Bergler

Mit einem umfangreichen Channel-Programm startet Carbonite in der DACH-Region. Als Executive Director verantwortet Thomas Kasper den Vertrieb der Hybrid-Backup- und Business-Continuity-Lösungen.

Firmen zum Thema

Thomas Kasper, Executive Director Deutschland, Österreich und Schweiz bei Carbonite
Thomas Kasper, Executive Director Deutschland, Österreich und Schweiz bei Carbonite
(Bild: VBM-Archiv)

Thomas Kasper, ehemaliges Mitglied der Geschäftsführung des Broadliners Tech Data, hat eine neue Mission: Als Executive Director Deutschland, Österreich und Schweiz bei Carbonite verantwortet er ab sofort den Channel-Vertrieb der Hybrid-Backup- und Business-Continuity-Lösungen des Herstellers. Um die Expansion in der DACH-Region voranzutreiben, wird er zunächst das deutsche Carbonite-Team von München aus aufbauen.

Aktuell nutzen rund 75.000 kleine und mittlere Unternehmen weltweit die Business-Continuity-Lösungen von Carbonite. Für die Vermarktung, die ausschließlich über den qualifizierten Fachhandel erfolgen soll, hat der Hersteller ein mehrstufiges Partnerprogramm entworfen. Es soll dem Fachhandel faire Margen ermöglichen und gleichzeitig eine intensive Betreuung bieten.

Der Hersteller sieht in Deutschland ein exponentielles Nachfrage-Wachstum für Cloud- und Hybrid-Lösungen in kleinen und mittleren Unternehmen. Für diese ist „Carbonite Server-Backup“ laut Pete Lamson, Senior Vice President Sales & Marketing bei Carbonite, mit hohen Sicherheitsstandards und der Kombination von lokaler Sicherung, Verschlüsselung und Cloud-Backup-Funktionen die richtige Lösung. „Der hochentwickelte IT-Markt Deutschlands mit mehr als 3,6 Millionen kleinen und mittelständischen Unternehmen hat eine Schlüsselfunktion für unsere Strategie, über den Fachhandel zu expandieren“, unterstreicht der Manager das Engagement in der DACH-Region.

Die Daten beim „Carbonite Server-Backup“ werden ausschließlich in Rechenzentren innerhalb Europas gehostet und mit 128 (intern) beziehungsweise 256 Bit AES (extern) verschlüsselt. Ein Hybrid-Backup-Verfahren erlaubt die parallele Nutzung von Backups in der Cloud und lokalen Umgebungen. Zum Portfolio gehören auch Hot-Backups von Datenbankumgebungen und die einfache Sicherung von virtuellen Server-Umgebungen.

(ID:43059221)