FC St. Pauli hat es verraten Telekom will mit Billigmarke »Congstar« Kunden zurückgewinnen

Redakteur: Sarah Gandorfer

Am 17. Juli startet die Deutsche Telekom ihre Billigmarke. Angekündigt hatte Telekom-Chef René Obermann das Angebot schon vor vier Monaten, doch erst jetzt hat das Kind einen Namen. Frühzeitig verraten wurde dieser durch die neuen Trikots des FC St. Pauli.

Firmen zum Thema

Der FC St. Pauli machte die Billigmarke »Congstar« schon vor dem offiziellen Start bekannt.
Der FC St. Pauli machte die Billigmarke »Congstar« schon vor dem offiziellen Start bekannt.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Deutsche Telekom bringt am 17. Juli mit »Congstar« eine neue Billigmarke auf den Markt und macht damit Base und Simyo Konkurrenz. Eigentlich sollte bis dahin Stillschweigen über das Angebot herrschen, doch dann trat der FC St. Pauli mit seinen neuen Trikots auf dem Fußballplatz an. Wo vormals »Congster«, also die Billig-DSL-Marke der Tochter T-Online stand, war plötzlich »Congstar« zu lesen.

Mit Congstar schafft die Telekom einen Billig-Allrounder, der DSL und Mobilfunkangebote zu günstigen Preisen anbieten soll. Der Konzern spielt so seine Stärke als integrierter Provider aus, der beide Felder im eigenen Haus abdecken kann. Man hofft, eine weitere Abwanderung der Kunden, samt ihrer Festnetzanschlüsse, zum Wettbewerb zu verhindern.

Preise und die detaillierte Ausgestaltung des neuen Angebots gibt der Konzern erst mit dem offiziellen Startschuss bekannt. Eine breit angelegte Kampagne soll es allerdings nicht geben.

(ID:2005918)