Samsung Galaxy Note gegen iPad Tablets: Die Besten im Vergleich

Autor / Redakteur: Check24 / Thomas Kimmel / Katrin Hofmann

Welche Bewertungen geben Warentester Tablets und wie stehen die Geräte in der Gunst der Kunden? Check24 hat verschiedene Testergebnisse aggregiert.

Anbieter zum Thema

Das Samsung Galaxy Note 10.1 und das iPad kämpfen an vorderster Front um die Kunden- und Testergunst.
Das Samsung Galaxy Note 10.1 und das iPad kämpfen an vorderster Front um die Kunden- und Testergunst.
(Apple/Samsung)

Stiftung Warentest ist für viele die erste Anlaufstelle auf der Suche nach einem neuen Tablet. In der Dezember-Ausgabe von „test“ prüften die Warentester 14 aktuelle Tablets auf Herz und Nieren, mit teilweise überraschenden Ergebnissen.

Eine weitere Orientierungshilfe bietet die Bewertung des Vergleichsportals Check24-Shopping. Die zusammengefasste Note setzt sich aus vorliegenden Testergebnissen renommierter Testinstitute zusammen, ergänzt um die Bewertungen und Einschätzungen der Käufer.

Die folgenden drei Tablets sind die besten der Größenklasse von acht bis zehn Zoll im Test von Stiftung Warentest – jeweils mit ihren Stärken und Schwächen:

Samsung Galaxy Note 10.1 – der Testsieger

Das beste Tablet kommt vom koreanischen Shooting-Star der Unterhaltungselektronik: Das Samsung Galaxy Note 10.1 überzeugte die Tester durch sein unempfindliches Display mit hoher Leuchtkraft, seine komfortable Internet-Nutzung und den ausdauernden Akku.

Der Clou des Spitzenreiters ist der Eingabestift, den Samsung standardmäßig in den Lieferumfang packt. Manuelle Texteingabe, Zeichnungen und Notizen sind damit schneller erledigt als per Tastatur und Fingersteuerung. Was bei den bisherigen Tablets mit Stiftbedienung noch ein unausgereiftes Gimmick war, erweitert den Funktionsumfang des Samsung Galaxy Note 10.1 deutlich – nicht umsonst vergaben die Tester dafür die Bestnote in der Kategorie Handhabung.

Bildergalerie

Die Check24-Note des Galaxy Note 10.1 zeigt eine ungewöhnliche Einigkeit unter den Testinstituten und Käufern: Mit der Durchschnittsnote 1,9 schneidet das Tablet mit Stift auf demselben Niveau ab wie im Einzeltest bei Stiftung Warentest.

Apple iPad 3 – das Ur-Tablet in der dritten Auflage

Einmal mehr steht bei Stiftung Warentest kein iPad an der Spitze des Testfelds. Bereits im Vorjahr musste sich Apple dem Erzrivalen Samsung geschlagen geben – und auch in diesem Jahr bleibt nur Platz zwei unter den Zehn-Zoll-Tablets. In den Ergebnissen der Warentester kann die dritte iPad-Generation ihre Konkurrenz zwar bei der Displayqualität und Akkulaufzeit ausstechen, liegt jedoch in den anderen Testkriterien stets knapp hinter dem Samsung Galaxy Note 10.1.

In der aggregierten Check24-Note zeigt sich dagegen ein umgekehrtes Bild: Seit dem Verkaufsstart im März 2012 konnte das iPad 3 einen Testsieg nach dem anderen einfahren und liegt auch in der Gunst der Nutzer vor dem Galaxy Note 10.1.

Den Testzeitpunkt hat Stiftung Warentest jedoch recht unglücklich gewählt: Als Apple Ende Oktober die vierte iPad-Generation und das kompakte iPad mini vorstellte, war der Test bereits abgeschlossen. Die aktuellsten Modelle aus Cupertino fehlen deshalb – und damit auch das beste Tablet im Check-Ranking, das iPad 4 (Note 1,5).

Welche weiteren Tablets die Tester mehr oder weniger überzeugten, erfahren Sie auf der nächsten Seite.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:37359020)