Suchen

Disk Station DS409 unterstützt 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten Synology launcht NAS-Server mit bis zu acht Terabyte

Redakteur: Philipp Ilsemann

Die Disk Station DS409 von Synology lässt sich kabellos mit 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten bestücken. Der NAS-Server mit USB-2.0- und eSATA-Schnittstellen erreicht somit eine maximale Kapazität von acht Terabyte.

Firmen zum Thema

Die Disk Station DS409 von Synology lässt sich mit 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten ausstatten.
Die Disk Station DS409 von Synology lässt sich mit 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten ausstatten.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit der Disk Station DS409 bringt Synology einen neuen NAS-Server auf den Markt, der sowohl in Privathaushalten als auch in kleinen und mittleren Unternehmen als leistungsfähige Backup-Lösung fungieren soll. Die DS409 lässt sich wahlweise mit vier 2,5- oder 3,5-Zoll-Festplatten mit maximal zwei Terabyte Kapazität ausstatten. Der Anschluss der Disks erfolgt ohne Kabel, was die Inbetriebnahme vereinfachen und die Zuverlässigkeit des Systems erhöhen soll.

Zusätzlich verfügt die Disk Station über einen Gigabit-Ethernet-Port, zwei USB-2.0-Anschlüsse sowie eine eSATA-Schnittstelle. Im Inneren verrichten ein 1,2-Gigahertz-Prozessor sowie 256 Megabyte Arbeitsspeicher ihr Werk. „Unsere Testergebnisse zeigen, dass die DS409 unter RAID-5-Konfiguration eine Windows-Upload-Geschwindigkeit von 34 Megabyte pro Sekunde und eine Download-Geschwindigkeit von 47 Megaybte pro Sekunde erreicht“, so Produkt-Manager Rosiel Lee zur Performance des Geräts.

Energiesparfunktionen

Der Energieverbrauch soll im normalen Betrieb mit vier Festplatten bei 42,9 Watt liegen. Um zusätzlich Strom zu sparen, lässt sich die DS409 per Zeitschaltung herunterfahren. Kommen 2,5-Zoll-Festplatten zum Einsatz, wird der Lüfter im regulären Betrieb nicht benötigt. Mit dem Festplatten-Ruhemodus kann zudem der Stromverbrauch nicht genutzter Disks reduziert werden.

Administriert wird die Disk Station durch die Software Disk Station Manager 2.1. Neben einem FTP- und einem Mail-Server lassen sich damit auch Videoüberwachung und Backup realisieren. Unterstützt werden dabei die Varianten Encrypted Network Backup, Local Backup, Desktop Backup sowie die RAID-Level 1, 5 und 6.

Version 2.2 ab September

Die nächste Version 2.2, die ab Juli als Beta- und ab September als finale Version erhältlich sein soll, verspricht zusätzliche Backup-Möglichkeiten sowie verbesserte Sicherheits-Funktionen wie eine integrierte Firewall. Zudem können Mac-Nutzer ab Version 2.2 auch Apple Time Machine zur Sicherung ihrer Daten verwenden.

Die Diskstation DS409 vertreibt Synology ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) von 476 Euro. Nicht im Lieferumfang enthalten sind dabei die Festplatten.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2022611)