IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

SynIT als Schnäppchenmesse

Synaxon: höherer Konzernumsatz trotz rückläufigem ersten Halbjahr

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sarah Maier / Sarah Gandorfer

Frank Roebers, Vorstandschef bei Synaxon
Frank Roebers, Vorstandschef bei Synaxon (Synaxon)

Synaxon hat seine Hausmesse SynIT in ein neues Gewand gekleidet: Als Ordermesse konnte die Fachhandelskooperation dort eine Millionen Euro an Ware umsetzen.

Dieses Jahr gestaltete Synaxon die SynIT nach einem neuem Konzept. Zum einen war die Hausmesse auf einen Tag verkürzt, zum anderen erwarteten die Verbundsmitglieder dort erstmals Odermesse-Angebote. „Wir hatten vorab für eine Millionen Euro Ware eingekauft“, sagt Frank Roebers, Vorstandschef bei Synaxon. „Am Veranstaltungstag haben wir den besten Online-Preis für die zehn Top-Produkte ermittelt. Darauf gab es jeweils zehn Prozent Preisnachlass.“ Die Reseller konnten also gleich die Ware wie Monitore, Notebooks, Drucker, Speicher oder Netzwerkgeräte in den Kofferaum packen, um sie auf schnellstem Wege im heimischen Laden zu präsentieren.

Allerdings wurde auch altbewährtes weiterhin beibehalten, und so konnten die 500 angereisten Partner an Workshops sowie Zeritifizierungsschulungen teilnehmen.

Ereignisarm trotz Wachstum

Revolutionäre neue Firmenstrategien hatte der Verbund heuer nicht zu verkünden:„Bei uns läuft derzeit alles erstaunlich ereignisarm. Wir sind noch dabei, die im vergangenen Jahr beschlossenen Strategien umzusetzen“, erklärt Roebers.

Synaxon kann mit einem Konzernumsatz von rund 31 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2011 aufwarten. Für das laufende erwartet der Verbund sogar zehn Millionen Euro mehr. Jedoch sind die beiden ersten Quartalsergebnisse rückläufig, das Betriebsergebnis für das zweite Quartal mit einem leichten Minus von 114.000 Euro sogar negativ. Dies seien Auswirkungen des planmäßigen Aufbaus der Belegschaft im zentralen Warenhandel und des damit verbundenen Anstiegs der Personalaufwendungen sowie strukturellen Verschiebungen im Bereich der Herstellergelder in diesen Bereich.

Unter dem zentralen Warenhandel versteht Synaxon das Online-Geschäft, das 2009 aufgenommen wurde. Erfreuliche sei, dass ebendieses bereits jetzt, und somit zwei Jahre früher als geplant, sich als rentalbel erweist. Das trägt entsprechend zum Umsatz bei.

Auch die Partnerzahl ist aufgrund von Konsolidierungen leicht rückläufig. „Das ist momentan bei allen Verbundsgruppen so“, erläutert der Vorstandschef. „Wir haben zwar weniger Partner, dafür aber größere als im Vorjahr. Das steigert den Umsatz zusätzlich.“

Hamburger Hafen

Ausklingen ließ die Kooperation das Event am Abend in der Schüco-Arena unter dem Motto „Hamburger Hafen“. „Das Thema haben wir als Kontrapunkt zur Münchner Wiesn ausgesucht“, betont Roebers.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 35904710 / Aktuelles & Hintergründe)