Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

Gulp befragte IT-Selbstständige

Studie zum Projektmarkt: Mancher IT-Experte ist pessimistisch

10.08.2010 | Redakteur: Katrin Hofmann

Gulp befragte 103 IT-Freelancer.
Gulp befragte 103 IT-Freelancer.

Mehr zum Thema

Ist die Krise überstanden oder nicht? Eine Ad-hoc-Umfrage, die die Macher des ITK-Projektportals Gulp durchgeführt haben, zeichnet ein gespaltenes Bild.

Im Juli dieses Jahres hatte Gulp.de eine „endgültige Auflösung des Projektstaus“ beziehungsweise „deutliche Verbesserung der Auftragslage“ gemeldet (IT-BUSINESS berichtete). Die Anbieter des ITK-Projektportals freuten sich über das zweitstärkste erste Halbjahr seit dem Start von Gulp: was die Anzahl der Projektangebote für IT-Selbstständige betrifft.

Eine jetzt durchgeführte Ad-hoc-Erhebung unter IT-Freelancern, verdeutlicht, dass diese selbst allerdings die Situation keineswegs konform beantworten. Die Frage, ob die Krise im IT-Projektmarkt wirklich vorbei ist, verneinten 30 Prozent. Zehn Prozent sind davon überzeugt, dass die für sie spürbare aktuelle positive Entwicklung lediglich ein Strohfeuer darstellt. 30 Prozent spüren nicht einmal eine Verbesserung, geschweige denn, dass sie an einen künftigen Aufschwung zu glauben wagen.

Allerdings sind auch 70 Prozent davon überzeugt, dass die Flaute tatsächlich vorbei ist. Die Optimisten setzen sich zusammen aus solchen, die nach eigener Aussage nie einen Rückgang ihrer Geschäfte erlebt hatten und 20 Prozent, die aktuell einen deutlichen Aufschwung erleben.

Dass die Situation so unterschiedlich beurteilt wird, erklärt sich Stefan Symanek, Gulp-Marketingleiter, damit, dass mancher IT-Experte die relativ kurze Tiefphase im Projektgeschäft mit vorher gestarteten Aufträgen überbrücken konnte. Wessen Projekte dagegen in der Flautephase endeten, der habe verständlicherweise ein anderes Empfinden, so Symanek. Auch hätte der Rückgang – je nach Know-how oder Branchenausrichtung der Auftragnehmer – nicht jeden gleich stark getroffen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2046568 / Markt & Trends)