Qualität, Verfügbarkeit und E-Marketing gefordert

Studie von Zebra: Reseller formulieren klare Anforderungen

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Das kommt an

Für 70 Prozent der Partner hat die Produktqualität oberste Priorität, und für 50 Prozent ist die einfache Einbindung der Lösungen in die Arbeitsabläufe vor Ort von vorrangiger Bedeutung. 42 Prozent der Befragten bevorzugen eine branchenbezogene Marketing-Unterstützung, die auch Anwendungsbeispiele als Video umfassen sollte, etwa die Patientenidentifizierung in einem Krankenhaus oder die Preisauszeichnung im Einzelhandel.

Flexible Trainings

Auch über bevorzugte Schulungsformen gibt die Studie Aufschluss. Während 52 Prozent der Reseller ein Training vor Ort bevorzugen, sprechen sich 48 Prozent der Partner für den verstärkten Einsatz von Online-Trainings aus. Neben der Flexibilität virtueller Trainings, lässt sich ein Teil dieses Interesses aus einem Produkt-Portfolio ableiten. So sind es vor allem innovative Produkte, die eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten bieten und sich für unterschiedliche Einsatzfelder eignen, die zur Nutzung des volle Leistungsspektrums qualifiziertes Personal erfordern.

Auf der nächsten Seite erhalten Sie Informationen über konkrete Lösungen und das Fazit von Zebra auf die Umfrage.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2046042)