Aktueller Channel Fokus:

Distribution

Das Neueste zur Storage & Data Analytics Technology Conference 2018

Storage-Lösungen für die Hybrid- und die Multi-Cloud sind gefragt.

| Autor: Klaus Länger

Markus Wolf ist Regional Director Systems Engineering bei Pure Storage Deutschland.
Markus Wolf ist Regional Director Systems Engineering bei Pure Storage Deutschland. (Bild: Pure Storage)

Moderne Storage-Systeme sollen die Flexibilität der Cloud mit einem möglichst schnellen Zugriff auf strukturierte und unstrukturierte Daten kombinieren. Markus Wolf von Pure Storage sieht hier in Systemen mit NVMe-SSDs eine Schlüsseltechnologie.

ITB: Herr Wolf, was sind für Sie derzeit die größten Herausforderungen und Chancen für Anwender und Unternehmen in Sachen Storage & Data Analytics?

Wolf: Ich sehe drei Entwicklungen: Multi- und Hybrid-Cloud-Umgebungen, die Zunahme von Big Data Analytics und Künstlicher Intelligenz sowie die steigende Nachfrage nach Arrays mit niedriger Latenz, die elastisch, flexibel und so einfach wie ein Cloud-Angebot sind.

Viele Unternehmen denken bereits an Hybrid Clouds, aber es gibt noch mehr Flexibilität und Varianten, wenn wir Multi-Clouds betrachten. Dies erfordert ein neues Denken. Die meisten Organisationen haben heute viele alte und neue Daten, und oft wissen sie nicht, welche Informationen diese enthalten. Daher benötigen sie eine Technologie, die es ihnen ermöglicht, unstrukturierte Daten sehr schnell verfügbar zu machen, beispielsweise für Trainingssysteme für maschinelles Lernen. Außerdem erhöht die wachsende Nachfrage nach ultraschneller Speicherung von strukturierten Daten den Bedarf an einer neuen Generation von Infrastruktur, die große Datenmengen sehr schnell und flexibel verarbeitet. Daher sehen wir ein steigendes Interesse an Produkten, die auf dem NVMe-Protokoll basieren.

Storage-Lösungen für die Hybrid- und die Multi-Cloud sind gefragt. STORAGE Conference 2018

Mehr Infos zur STORAGE & DATA ANALYTICS Technology Conference 2018

ITB: Was sind Ihrer Ansicht nach die derzeit wichtigsten technologischen und marktbezogenen Entwicklungen im Bereich Storage & Data Analytics?

Wolf: Wir bedienen die steigende Nachfrage nach strukturierten und unstrukturierten Daten mit zwei Schlüsseltechnologien – schneller als je zuvor. Wir haben das branchenweit erste All-Flash-Array für alle NVMe-Umgebungen auf den Markt gebracht, das für strukturierte Workloads optimiert ist. FlashArray//X enthält drei neue Innovationen für die End-to-End NVMe-Optimierung: DirectFlash-Software, DirectFlash-Module und //X70-Controller. Für unstrukturierte Daten haben wir mit FlashBlade ein flexibles Scale-Out-System eingeführt, das All-Flash-Leistung in Multi-Petabyte-Scale-Dateien bietet, vergleichbar mit Legacy-Hybrid-Arrays. Da Unternehmen stark in Data Science Professionals und in Tools zur Nutzung von Daten aus ihren Daten investieren, sehen wir jetzt bereits eine steigende Nachfrage nach dieser Technologie.

ITB: Welche Themen stellen Sie auf der Storage & Data Analytics Technology Conference 2018 vor und warum sind diese für Sie wichtig?

Wolf: Mein Fokus wird auf dem Thema NVMe und unserem Evergreen Storage-Modell liegen. Das Speicherklassenprotokoll der nächsten Generation für die CPU-zu-Flash-Kommunikation ist schneller und paralleler als das vorhandene SAS-Speicherprotokoll und bietet im Vergleich zu einem einzelnen SAS-Kanal eine 64 KB parallele Queue, was direkte Kommunikationspfade zu SSDs ermöglicht. Das Evergreen-Modell von Pure Storage bedeutet, dass Kunden und Organisationen einmal Speicher bereitstellen und dann im Laufe der Zeit je nach Bedarf aufrüsten können, unabhängig von Kapazität, Dichte, Leistung oder Funktionen, ohne teure und störende Forklift-Upgrades – für ein Jahrzehnt oder mehr. Dies ermöglicht Entscheidungsträgern, einer All-Flash-Strategie ohne finanzielle Unsicherheiten zu folgen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45189449 / Hardware)