Dem MSP-Geschäft gehört die Zukunft[Gesponsert]

Starten Sie durch mit Kaspersky Lab

(Bild: Kaspersky)

Immer mehr Unternehmen investieren in Managed Services – besonders im Bereich Security. Diese Umsatzchance gilt es jetzt zu nutzen: Kaspersky Lab ermöglicht bestehenden und neuen Partnern einen schnellen Einstieg ins MSP-Geschäft.

Die Prognosen zeigen steil nach oben: Laut einer Studie von Market Research Future ist zu erwarten, dass der MSP-Markt im Zeitraum 2016 bis 2022 jährlich um durchschnittlich elf Prozent wächst und Ende 2022 einen Wert von etwa 245 Milliarden USD erreichen wird.

Kein Wunder, denn Entwicklungen wie die Verlagerung von Daten in die Cloud oder die zunehmende Virtualisierung sorgen für komplexere IT-Strukturen und treiben den MSP-Markt voran. Aber besonders Cybersicherheit kommt eine Schlüsselrolle zu. Denn täglich neue Bedrohungsfälle und gesetzliche Vorschriften – allen voran die DSGVO – stellen IT-Verantwortliche im Unternehmen vor enorme Herausforderungen. Für MSPs ist diese „Belastung“ in der Sicherheitsverwaltung ein großes Umsatzpotenzial.

Leichter Einstieg ins MSP-Geschäft

Doch wie viele Fachhändler setzen bereits auf Managed Security Services und wie schätzen sie den Trend für die nächsten Jahre ein? Um darauf eine Antwort zu finden, führten Kaspersky Lab und Business Advantage eine Studie durch. Das Ergebnis zeigt, dass Sicherheitsleistungen mit 92 Prozent bereits heute am häufigsten Teil des Portfolios sind.

Es gilt also für Reseller und Fachhändler, möglichst bald ins MSP-Geschäft einzusteigen, wenn sie die Potenziale des Marktes ausschöpfen möchten. Hierbei unterstützt das MSP-Partnerprogramm von Kaspersky Lab. Es hilft bestehenden und neuen Vertriebspartnern, ihr Business auszubauen sowie neue Umsätze zu generieren.

Partnervorteile

MSP-Partner profitieren von der Kumulierung der Lizenzen, d.h. je mehr Lizenzen sie insgesamt verkaufen, desto geringer wird für sie der Einzelpreis. Dadurch lassen sich schnell und einfach höhere Roherträge erzielen.

MSP-Lizenzmodell mit volumenbasierten Rabatten
MSP-Lizenzmodell mit volumenbasierten Rabatten (Bild: Kaspersky)

Um im Security-Geschäft zu wachsen und flexibel auf Kundenbedürfnisse einzugehen, bietet das Kaspersky-Programm noch viele weitere Vorteile:

  • Bessere Einkaufskonditionen durch Partnerstatus (Silver, Gold, Platinum)
  • Flexible Lizenzierung: Wahl zwischen Monatsabonnements und Jahreslizenzen
  • Pay per use: Rechnungsstellung nur für aktiv genutzte Lizenzen
  • Einfache Erweiterung der Kundenbasis und Einsparung beim Vor-Ort-Service: Zentrale, remote Administration aller Lösungen über Web-basierte Konsole (mehrmandantenfähig)
  • Schneller Einstieg mit KES Cloud: Keine zusätzlichen Infrastrukturkosten, vorkonfigurierte Standardrichtlinien, einfache Administration, 30-Tage-Trial, kostenfreie NFR-Lizenzen für Eigenbedarf
  • Technischer Support: Kostenloser technischer Premium-Support für fünf Vorfälle inklusive, höchste Priorität bei schwerwiegenden Anfragen
  • Sales- und Marketing-Unterstützung: Breit gefächertes Angebot an Vertriebs- und Techniktrainings, Bereitstellung von Marketingmaterial, Zertifizierungen für Servicetechniker

Distributionspartner

Der Lizenzeinkauf erfolgt über zertifizierte Kaspersky B2B Distributoren: 8Soft, acmeo, Also Deutschland, ectacom und Wick Hill.

Kaspersky Distributionspartner für Managed Services
Kaspersky Distributionspartner für Managed Services (Bild: Kaspersky)

In 3 Schritten zum MSP-Partner

Mit nur drei Schritten können neue Partner am MSP-Programm von Kaspersky Lab teilnehmen: 1. Im Partnerportal registrieren, 2. Distributor auswählen und 3. Technische Schulung absolvieren. Wer bereits Partner ist, kann eine MSP-Spezialisierung beantragen.

Werden Sie MSP-Partner von Kaspersky Lab! Weitere Informationen hier oder in der MSP-Partner-Broschüre.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45175849 / Security)