Suchen

Bullguard Premium Protection Spurensicherung im Netz

Autor: Dr. Andreas Bergler

Die Security-Suite „Premium Protection“ für Heimanwender schützt die Identität im Internet. Flankierend zur Produkterweiterung wird auch der Vertrieb in der DACH-Region deutlich ausgeweitet.

Firmen zum Thema

Mit der „Premium Protection“ schützt Bullguard die Identität im Web.
Mit der „Premium Protection“ schützt Bullguard die Identität im Web.
(Bild: ©Halfpoint - Fotolia.com)

Mit S.A.D. hat der Security-Anbieter Bullguard einen neuen Vertriebspartner in der DACH-Region gewonnen. Neben Api, Caseking, COS und Softdistribution soll sich der Distributor nun um den Aufbau des Retail-Geschäfts mit Elektronik- und Flächenmärkten in Deutschland kümmern. S.A.D., spezialisiert auf Anwendungssoftware und Computerspiele, sieht den Security-Hersteller als Ergänzung: „Gerade im Gaming-Bereich ist die Security-Software von Bullguard besonders gefragt, da sie die Leistungsfähigkeit des Computers aufrechterhält und dennoch umfassenden Schutz vor Angriffen aus dem Netz gewährleistet“, so Jochen Ferber, Head of Product Management & Major Brands bei S.A.D.

Neben dem Schutz vor Malware hat Bullguard mit der Premium Protection auch den Schutz der Identität im Auge. Über die Funktion der „Identity Protection“ gibt der User hierzu seine persönlichen Daten ein, die die Software hernach im Internet sucht. Sie informiert ihn, wo die Daten gefunden wurden und gibt ihm abhängig vom Fundort Tipps, was er tun kann, um sich zu schützen. Die Möglichkeiten reichen dabei von der Erneuerung des Passworts über den Warnhinweis, in den kommenden Monaten die Kontobewegungen beim Online-Banking genauer zu beobachten, bis hin zur Aufforderung, schlimmstenfalls das Konto sperren zu lassen.

Stefan Wehrhahn, der seit Sommer letzten Jahres als Country Sales Manager bei BullGuard in der DACH-Region aktiv ist, will mit dem Aufbau der Distributionslandschaft – Api ist erst im September dazugekommen – auch die Anzahl der Partner vergrößern. „Jede Händlerstufe kann beispielsweise profitieren, wenn der Kunde online verlängert“, erklärt der Manager. So erhalten Partner bis zu 25 Prozent Umsatzbeteiligung für jede Lizenzverlängerung. „Das ist einzigartig am Markt“, freut sich Wehrhahn. Auch die Laufdauer, im Schnitt etwa viereinhalb Jahre, sei überdurchschnittlich hoch. Nach dieser Zeit würden sich die Kunden sowieso einen neuen Rechner zulegen, woraufhin eine neue Lizenz fällig sei. Support für die Partner stellt Bullguard in deutscher Sprache 24x7 per Chat oder E-Mail zur Verfügung. Partner, die sehr hohe Umsätze generieren, können vom Programm Advantage+ profitieren, das weitere fünf Prozent Umsatzbeteiligung zum Standard-Partner-Level vorsieht.

(ID:44534610)

Über den Autor

Dr. Andreas Bergler

Dr. Andreas Bergler

CvD IT-BUSINESS, Vogel IT-Medien