Dell Vostro 15 5000 und 3000 Spezialisten für kleine Unternehmen

Autor: Klaus Länger

Attraktive Optik, aktuelle Hardware und günstiger Preis: Mit diesem Rezept will Dell in kleinen Unternehmen Kunden für die kommende Generation der Vostro-Notebooks gewinnen.

Firmen zum Thema

Dell bringt eine Aktualisierung der Vostro-Notebooks, die vor allem für die Bedürfnisse kleiner Unternehmen entwickelt wurden.
Dell bringt eine Aktualisierung der Vostro-Notebooks, die vor allem für die Bedürfnisse kleiner Unternehmen entwickelt wurden.
(Bild: Dell)

Dell hat die Vostro-Baureihe vor knapp zehn Jahren speziell für kleinere Unternehmen gestartet. Sie sollen solide sein und über eine breite Palette von Schnittstellen verfügen, aber durch den Verzicht auf Management-Funktionen günstiger als die Geräte für große Unternehmen. Eine attraktive Optik stand auch bereits zu Beginn der Vostro-Serie im Drehbuch. Mit den Notebooks der 15-3000- und 15-5000-Baureihe gehen die Vostro-Notebooks nun in eine neue Fortsetzungsrunde.

Vostro 15 5000

Das Vostro 15 5568 ist ein schlankes 15,6-Zoll-Notebook mit einem Intel-Core-Prozessor der siebten Generation bis hinauf zum i7. Das Gerät ist in ein Metallchassis gehüllt, als Farben stehen Grau, Blau und ein matter Goldton zur Wahl. Die Basisvariante des Zwei-Kilogramm-Notebooks ist mit einer 500-GB-HDD ausgestattet, als CPU kommt ein Core i3-7100U zum Einsatz. Die gehobenen Varianten sind mit einer 256-GB-SSD ausgestattet. Optional ist auch eine Dual-Drive-Kombination aus einer bis zu einem GB großen HDD und SSD erhältlich. Der je nach Modell bis zu 16 GB große Arbeitsspeicher kann auf bis zu 32 GB erweitert werden. Ein optisches Laufwerk hat in dem flachen Chassis keinen Platz mehr gefunden. Das entspiegelte Display stellt entweder die HD oder die Full-HD-Auflösung dar.

Bildergalerie

Neben vier USB-Ports, zwei davon USB 3.0, gibt es an Schnittstellen noch einen GBit-LAN-Port, HDMI und VGA für ältere Monitore oder Beamer. Für die drahrlose Kommunikation ist der Intel 3165AC mit AC-WLAN und Bluetooth 4.0 an Bord. Optional wird ein Windows-Hello-fähiger Fingerprint-Reader angeboten.

Vostro 15 3000

Das flachere Vostro 15 3000 bietet Dell in zwei Varianten an: Als 3568 mit Intel-Core-Prozessor der siebten Generation, die Maximalausstattung ist hier ein Core i5. Als Massenspeicher stehen HHDs bis zu einem TB oder SSDs bis zu 256 GB zur Wahl. Zusätzlich zur Prozessorgrafik können hier diskrete 2-GB-Grafikkarten geordert werden. Zur Ausstattung zählen zudem ein TPM 2.0, ein Fingerabdruckleser mit Windows Hello sowie HDMI- und VGA-Anschlüsse. Das Metallgehäuse ist in verschiedenen Farben erhältlich.

Nur in Schwarz kommt das Vostro 15 3565 auf AMD-Basis zum Kunden. Dell bietet das Gerät mit unterschiedlichen AMD-Prozessoren an. Während die HDD bis zu einem TB Kapazität bieten kann, ist die SSD auf 128 GB beschränkt. Hier gibtes dafür auch ein optisches Laufwerk

Das Vostro 15 5568 ist bereits zu einem Preis ab 914 Euro (UVP) im Handel. Für die ab Oktober lieferbaren Vostro-15-3000-Modelle gibt Dell noch keinen Preis an.

Kleine Unternehmen ohne IT-Abteilung können die Vostro-Notebooks auch mit Dells ProSupport Plus ordern. Dieser Support umfasst einen 24x7-Priority-Zugang zu Experten, Reparaturen bei versehentlichen Beschädigungen sowie ein vorausschauendes Monitoring,

(ID:44289799)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur