S1 und S2 werden mit Android ausgeliefert Sony steigt in den Tablet-Markt ein

Redakteur: Sylvia Lösel

Nach langem Warten hat sich nun auch Sony entschieden, im Tablet-Markt mitzumischen. Ab Herbst wird das japanische Unternehmen zwei Produkte auf den Markt bringen, die dem iPad Konkurrenz machen sollen.

Firmen zum Thema

Das Tablet S2 ist mit zwei 5,5-Zoll-Displays ausgestattet.
Das Tablet S2 ist mit zwei 5,5-Zoll-Displays ausgestattet.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit den Modellen S1 und S2 steigt Sony im Herbst in den Tablet-Markt ein. Beide Tablets arbeiten mit dem Android-Betriebssystem der Version 3.0 (Honeycomb), beide sind mit Wifi- und 3G/4G-Konnektivität ausgestattet. Das S1 verfügt über ein 9,4-Zoll-Display, das S2 arbeitet mit zwei 5,5-Zoll-Displays. Der duale Screen kann als ein großes Display beim Surfen eingesetzt werden oder auch als Split-Screen, wenn zwei Anwendungen geöffnet sind.

Inhalte verkaufen

Sony will die Tablets auch als Plattform für seinen Musik- und Video-on-Demand-Service namens Qriocity nutzen. Darüber hinaus können die Tablets über eine integrierte Infrarot-Schnittstelle als Fernbedienung für Home-Entertainment-Geräte zuhause fungieren. Über DLNA (Digital Living Network Alliance) können Inhalte wie Filme und Musik vom Tablet drahtlos auf DLNA-fähige Geräte wie Fernseher oder Heimkino-Systeme übertragen werden.

Argumente für Händler

Reseller bekommen ein schlagkräftiges Argument für den Verkauf der Tablets an Kunden an die Hand. Denn je nach Gerät erhalten Konsumenten nach der Produktregistrierung zwölf Monate Garantieverlängerung kostenfrei hinzu. Dazu muss das Produkt innerhalb von zwei Monaten nach dem Kauf registriert werden – entweder durch den Händler oder online durch den Käufer.

(ID:2051095)