Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

CES 2017 Sony sorgt für Sound und Sehvergnügen

| Autor: Sylvia Lösel

Auf der CES stehen bei Sony Produkte im Fokus, die mit der HDR (High Dynamic Range)-Technologie arbeiten. Dazu gehören 4K-HDR-Fernseher, neues Audio Equipment sowie dreidimensionale Akustik.

Firmen zum Thema

Die neuen BRAVIA Fernseher werden bis auf den A1 ab Frühjahr 2017 in Deutschland erhältlich sein. Den A1 wird es im Laufe des Jahres im Handel geben.
Die neuen BRAVIA Fernseher werden bis auf den A1 ab Frühjahr 2017 in Deutschland erhältlich sein. Den A1 wird es im Laufe des Jahres im Handel geben.
(Bild: Sony)

Eine noch größere Auswahl HDR-fähiger Fernseher wartet 2017 auf die Käufer. Sony stellt 4K-HDR-OLED-TV-Geräte mit 77-, 65- und 55-Zoll-Diagonalen vor. In diesen Geräten arbeitet der Bildprozessor X1 Extreme, der im vergangenen Jahr dem Flaggschiff-Modell vorbehalten war. Im Zusammenspiel mit verbesserter LED-Backlight-Technologie sollen Kontraste besser dargestellt werden. Das flache Design erlaubt die bündige Aufhängung an der Wand und eine unauffällige Kabelverlegung bei der Aufstellung mit Standfuß.

Sony hat den Vorteil der OLED-Struktur ohne Hintergrundbeleuchtung genutzt, um eine neue „Acoustic Surface“-Soundtechnologie zu entwickeln, die den Klang direkt aus dem Bildschirm abgeben soll. Damit stellt die A1-Serie weltweit die ersten Fernseher, die ihren Sound aus dem Bildschirm selbst aussenden. Das erlaube eine Verbindung von Bild und Klang, die bei konventionellen Fernsehern nicht möglich sei, so der Hersteller.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 9 Bildern

Sound satt

Neben dem 4K Ultra HD Blu-ray Player UBP-X800 (UVP 399 Euro) präsentiert Sony zwei weitere Heimkino-Produkte. Die Dolby Atmos fähige Soundbar HT-ST5000 (UVP 1.499 Euro) sorgt für Surround Sound und Bildqualität in 4K HDR. Schaltzentrale des Trios ist der neue AV-Receiver STR-DN1080 (UVP 799 Euro), der mit Dolby Atmos und DTS:X für Unterhaltung sorgt.

Mit MT300 und MT500 kündigt Sony zwei neue Soundbars an, die sich dezent ins Wohnzimmer einfügen sollen. Der schmale Subwoofer garantiere laut Hersteller satte Bässe. Die MT500 liefert zudem Soundqualität auf Hi-Res Audio Niveau. Via Chromecast und Spotify Connect steht den beiden kompakten Kraftpaketen die Welt zu Musik Streaming Apps offen. Die HT-MT500 in Schwarz soll rund 600 Euro kosten, die HT-MT300 rund 300 Euro. Beide sollen ab März verfügbar sein.

In den bunten Farben der h.ear-Serie ist der Walkman NW-A35 von Sony nicht nur ein Hingucker, sondern mit bis zu 45 Stunden Akkulaufzeit auch ausdauernd. Bluetooth und LDAC sorgen für drahtloses Musikvergnügen ohne Kabelgewirr. Die In-Ear Kopfhörer des NW-A35HN unterdrücken zudem störende Außengeräusche. Die beiden Modelle sind ab Februar erhältlich. Der NW-A35 soll 199 Euro kosten, der NW-A35HN 279 Euro.

Vier neue kabellose Lautsprecher und zwei Paar kabellose Kopfhörer erweitern ab sofort die Extra-Bass-Familie von Sony. Passend zum Namen liegt die Stärke der neuen Geräte in den niedrigen Frequenzen. Neue Lichteffekte sorgen bei den Musikboxen für garantierte Partystimmung. Das wasserabweisende Design und die lange Akkulaufzeit machen sie auch unterwegs zu idealen Begleitern.

(ID:44446736)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin