Aktueller Channel Fokus:

Distribution

MWC 2017

Sony Smartphones und Xperia-Touch-Projektor

| Autor: Sylvia Lösel

Der Xperia-Touch-Projektor verwandelt viele Flächen in ein 23-Zoll-Touchdisplay.
Der Xperia-Touch-Projektor verwandelt viele Flächen in ein 23-Zoll-Touchdisplay. (Bild: Sony)

Mehr zum Thema

Sony stellt auf dem MWC nicht nur vier neue Smartphones, sondern auch seinen Projektor Xperia Touch vor. Dieser macht helle und dunkle Flächen zu einem 23-Zoll-Touchscreen.

Der Xperia-Touch-Projektor arbeitet mit der Playstation-4-Remote-Play sowie mit allen Apps und Spielen aus dem Google-Store zusammen. Diese können dank der Kamera sowie Infrarot-Sendern auf eine ebene Fläche projiziert werden. So werden helle Wände oder dunkle Tische zu 23-Zoll großen HD-Touchscreens. Auf der Fläche erkennt das System Gesten und Berührungen. Die Bewegungen werden in Echtzeit mit 60 BpS aufgenommen. Der Projektor soll noch im Frühjahr für 1.499 Euro (UVP) erhältlich sein.

Vier Smartphone-Neuheiten

Die Xperia-X-Serie erhält vierfachen Nachwuchs, sowohl im Premium als auch im oberen Mittelklasse-Segment.

Das Xperia XZ Premium fällt durch sein 4K-HDR-Display mit einem Durchmesser von 5,5 Zoll auf. In der 19-Megapixel-Kamera kommt neben der Dreifach-Sensor-Technologie und dem Fünf-Achsen-Bildstabilisator zusätzlich die neue Motion-Eye-Technologie zum Einsatz. Die neue Kamera kann extreme Slow-Motion-Videos mit bis zu 960 BpS aufnehmen und abspielen. Das 198 Gramm schwere Topmodell wird durch einen Qualcomm-Snapdragon-Octacore-Prozessor mit 4 GB RAM angetrieben und bietet neben 64 GB internem Speicher einen Steckplatz für Micro-SD-Karten. Mit seinem 3.230 mAh großen Akku inklusive Schnelllade-Funktion hält das Smartphone-Flaggschiff bei normaler Nutzung bis zu zwei Tage durch. Das Gerät wird ab Juni in den Gehäusefarben Chrom und Schwarz zum Preis von 749 Euro verfügbar sein.

Das Xperia XZs besitzt dieselbe neu entwickelte Motion-Eye-Kamera, aber ein etwas kleineres Display (5,2-Zoll), einen Qualcomm-Snapdragon-Quadcore-Prozessor sowie einen 2.900 mAh-Akku. Dieses Smartphone kommt bereits im April in den Farben Eisblau, Silber und Schwarz für 649 Euro auf den Markt.

Die Mittelklasse

Die beiden Neulinge Xperia XA1 und Xperia XA1 Ultra zeichnen sich durch ihr randloses Display aus, das Ultra bekommt sogar einen Screen mit Sechs-Zoll-Diagonale spendiert. Beide Geräte besitzen eine 23-Megapixel-Kamera, die auch bei schwachem Licht gute Ergebnisse liefern soll. Das Xperia XA1 Ultra ist mit einer 16-Megapixel-Frontkamera zudem für Selfie-Liebhaber geeignet. In beiden Modellen taktet ein Mediatek-Octacore-Prozessor. Im XA1 werden ihm 3 GB RAM zur Seite gestellt, in der Ultra-Variante sind es 4 GB.

Die Geräte werden ab April (Xperia XA1: 279 Euro) bzw. Mai (Xperia XA1 Ultra: 379 Euro) 2017 mit dem jüngsten Android-Betriebssystem (7.0, Nougat) in den Farben Schwarz und Weiß verfügbar sein. Alle Preise UVP.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44544803 / Mobility)