Künftig gibt es noch vier Serien, LTE an Bord, Highend-Features für den Einstiegsbereich Sony reduziert seine Notebook-Serien

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sylvia Lösel / Sylvia Lösel

Der japanische Hersteller Sony hat jetzt sein neues Notebook-Lineup für den Sommer vorgestellt. Dabei fällt auf: Es gibt weniger Serien als früher, dafür packt Sony mehr Highend-Features auch in die Einstiegs-Modelle.

Firmen zum Thema

Sony stellt mit der T-Serie Notebooks vor, die durch Anschlussvielfalt bestechen.
Sony stellt mit der T-Serie Notebooks vor, die durch Anschlussvielfalt bestechen.

Ob Gestensteuerung, USB-Charging, Bluetooth oder Highend-Sensor-Technologie – Sony packt all dies ab sofort auch in seine Notebooks aus dem Einstiegs-Segment. Künftig wird es von Sony vier Notebook-Serien geben: die E-, S-, T- und Z-Serie. Statt 14 Modellen im Jahr 2011 steht 2012 ein konsolidiertes Line-up mit neun Modellen zur Auswahl. Die Ultrabooks der T-Serie wird es als Elf-Zoll- (T11) und als 13-Zoll-Variante (T13) geben. In einem edlen Gehäuse aus gebürstetem Alu befindet sich eine umfangreiche Sammlung von Anschlüssen: USB 3.0 und 2.0, HDMI, VGA und Ethernet. Die Geräte arbeiten mit einer hybriden Speicherlösung aus SSD und HDD.

LTE an Bord

Als „Non-plus-Ultra“-book bezeichnet Sony sein Modell der Z-Serie. Das Notebook wiegt weniger als 1,2 Kilogramm und ist weniger als 17 Millimeter flach. Hier wurden ein SSD-Laufwerk sowie ein LTE-Modul verbaut.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Full-HD möglich

Die Vaio-S-Serie gibt es mit Bildschirmgrößen von 13,3 und 15,5 Zoll. Auch hier setzt Sony auf eine schlanke, flache Bauweise. Alle Modelle werden darüber hinaus mit einem neuen optischen Slot-in-Laufwerk (für Blu-ray oder DVD) ausgestattet. Die 15-Zoll-Varianten können mit einem Full-HD-Display ausgestattet werden. Ein großes Touchpad sowie eine hintergrundbeleuchtete Tastatur runden die Ausstattung ab.

Wrap-Look

Das so genannte Wrap-Design zeichnet die E-Serie aus. Die E-Serie gibt es mit Displaygrößen von elf, 14, 15 und 17 Zoll. Das 17-Zoll-Gerät löst die F-Serie ab und zeichnet sich durch Multimedia-Features sowie ein Full-HD-Display aus. Bei den kleineren Geräten sind neben vielfältigen Konfigurationen auch unterschiedliche Gehäusefarben im Portfolio vorgesehen. Diese reichen von Schwarz, Silber und Weiß bis zum Pink und Metallic- beziehungsweise Aluminium-Look. Beim 14-Zöller geht Sony nun erstmals den Weg, das optisch dazu passende Zubehör gleich mit dem Notebook zu bundeln und nicht mehr separat zu verkaufen.

Die neuen Serien werden ab Juni verfügbar sein. Preise finden Sie im Kasten. □

(ID:33733630)