Aktueller Channel Fokus:

Cloud Infrastructure Services

Beratung, Implementierung und Management

SoftwareOne bietet UC-Service

| Autor: Sarah Böttcher

SoftwareOne liefert Beratung, Implementierung und Management rund um den Einsatz von Unified Communications im Unternehmen aus einer Hand.
SoftwareOne liefert Beratung, Implementierung und Management rund um den Einsatz von Unified Communications im Unternehmen aus einer Hand. (Bild: Pixabay)

SoftwareOne bietet Unternehmen ab sofort einen neuen Service an. In drei Schritten berät die auf Software-Portfolio-Management spezialisierte Firma über den Einsatz von Unified Communications (UC) im Unternehmen. Auch gibt es Tipps für die passende UC-Lösung.

Ab sofort berät und unterstützt SoftwareOne, ein auf Software-Portfolio-Management und Software-Lizenzierung spezialisiertes Unternehmen, Firmen über den Einsatz einer UC-Lösung. So stehen zunächst die strategische Beratung (Advisory), die Implementierung einer Lösung (Delivery) und die Inbetriebnahme der Lösung (Managed Service) inklusive des Managements der neuen Umgebung im Fokus der Dienstleistung.

Die drei aufeinander aufbauenden Phasen des Services im Überblick:

  • UCSimple Advisory Service: Der Advisory Service kümmert sich vorab um die aktuelle Kommunikationslage im Unternehmen und legt in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und der IT einen Plan für die künftige UC-Infrastruktur fest.
  • UCSimple Delivery Service: Der Delivery Service baut auf den Ergebnissen des Advisory Services auf und besteht aus drei wesentlichen Komponenten: Implementierung, Test und Adaptierung. Er stellt die eigentliche UC-Transformation und die Überführung der zukünftigen Architektur vom „Ist-Zustand“ in den „Soll-Zustand“ dar.
  • UCSimple Managed Service: Nach der Inbetriebnahme der UC-Infrastruktur wird auch das Management der neuen Umgebung als Managed Service angeboten.

Zielgruppe

Der UC-Service richtet sich an Kunden, die entweder komplett am Anfang stehen und noch keine Funktionalitäten wie Chat oder Video nutzen, oder an Unternehmen, die bereits einen Teil solcher Funktionen nutzen und diese vereinheitlichen oder ausbauen wollen. Der Service wurde SoftwareOne zufolge mit dem Ziel entwickelt, Unternehmen bei der Festlegung einer passenden Arbeitsplatzstrategie für die Zukunft zu unterstützen und sicherzustellen, dass die Prozesse an die Arbeitsweise der Belegschaft angepasst werden. UCSimple ist ab sofort für Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie den USA verfügbar. In den kommenden Monaten wird der Service in weiteren Märkten ausgerollt, darunter Brasilien, Großbritannien und Singapur.

„Moderne Unternehmen setzen für ihre Belegschaft auf neue Wege in der Kommunikation und Zusammenarbeit. Bis vor Kurzem galten noch E-Mail und Desktop-Telefone als optimale Mittel, um miteinander in Kontakt zu treten. Doch Unified Communications beeinflussen immer wieder aufs Neue die Herangehensweise, wie wir mit Kollegen kommunizieren und wie wir im globalen Kontext zusammenarbeiten“, erklärt Markus Keller, Global UC Division Leader bei SoftwareOne. „Für die meisten unserer Kunden geht es daher nicht nur darum, eine passende UC-Lösung zu finden und diese in das eigene Unternehmen zu integrieren, sondern auch darum, einen reibungslosen Kommunikationsablauf zu gewährleisten.“

Drei Varianten

UCSimple ist in drei verschiedenen Varianten buchbar:

  • Basic: 10x5 Support SLA; Übermittlung und Verwaltung von Incidents und Service-Anfragen
  • Advanced: 24x5 Support SLA; Übermittlung und Verwaltung von Incidents und Service-Anfragen; Customer Success Manager
  • Premium: 24x7 Support SLA; Übermittlung und Verwaltung von Incidents und Service-Anfragen; Customer Success Manager

In der jeweiligen Plus-Variante (BasicPlus, AdvancedPlus, PremiumPlus) ist die UC-Hardware und/oder -Software (virtuelle und/oder physische SBC/Media Gateways) inklusive. Abgerechnet wird der Service klassisch nach dem Pay-per-Use-Modell.

SoftwareOne übernimmt Comparex

Konsolidierung bei Dienstleistern für Software Supply Management

SoftwareOne übernimmt Comparex

10.10.18 - Mit Comparex verliert eines der Top-10-Systemhäuser in Deutschland seine Unabhängigkeit und schlüpft unter das Dach von SoftwareOne. Comparex-CEO Thomas Reich bleibt an Bord und erhält einen Sitz im Executive Board. Über die Bedingungen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45639048 / TK & UCC)