Gesponsert

Weniger Risiko, mehr Sicherheit So gelingt die Cloud-Migration ohne Wenn und Aber

Die digitale Transformation ist herausfordernd für mittelständische Unternehmen. Rechenzentren- und Cloud-Migrationsprojekte sind kostspielig und kompliziert. Die ADN Group bietet mit OpenText Migrate einen neuen Service für eine nahtlose und unkomplizierte Migration durch ADN Reseller an.

Gesponsert von

3...2...1... Cloud! Stressfrei und ohne Downtimes migrieren – Die ADN Group bietet 360° Managed Service
3...2...1... Cloud! Stressfrei und ohne Downtimes migrieren – Die ADN Group bietet 360° Managed Service
(Bild: Gorodenkoff/ ID: 661113826/Shutterstock.com)

Viele Installationen laufen aktuell hybrid, On-Prem oder auf verschiedene Hyperscaler verteilt. Da sind händische Migrationen zu aufwendig, sie binden viele Ressourcen und verursachen hohe Kosten. Die größte Herausforderung bei einer Migration sind die Downtimes, in der das System bei Migration nicht verfügbar bzw. nicht funktionstüchtig ist. Um solche Ausfallzeiten zu vermeiden, muss man Server online migrieren. Zudem ist der organisatorische Aufwand rund um die Migration nicht gerade gering. Der ADN Migration Service powered by OpenText Migrate ermöglicht es, mit nur einem einzigen Tool ganze Rechenzentren zu migrieren, Testzyklen (Dry-Runs) durchzuführen und die gesamte Migration nahezu ohne Ausfallzeiten (Downtimes) abzuschließen.

Kein Risiko eingehen

Es ist wichtig, dass die Risiken einer Migration für das Unternehmen auf ein Minimum reduziert werden. Auswirkungen von Ausfallzeiten können geringere Produktivität, verlorene Einnahmen, überzogene Ausgaben oder ein geschädigter Ruf sein. Der ADN-Service geht mit dem OpenText Migrate-Service dagegen an: Er eliminiert Ausfallzeiten und reduziert die Komplexität von Migrationsprojekten, hält die Produktion aufrecht, verkürzt Recovery Point Objective (RPO) und Recovery Time Objective (RTO). So ermöglicht OpenText die einfache Migration physischer virtueller und Cloud-Workloads in und aus jeder Umgebung (any-to-any) mit minimalem Risiko und nahezu keinen Ausfallzeiten. Nicht nur Kosten werden gespart, auch Zeit, da die Daten kontinuierlich repliziert werden. Unbegrenzte Tests, so genannte Dry-Runs, und Cut-Over der neuen Umgebung sind möglich, ohne den Betrieb zu beeinträchtigen. So lässt sich die Migration mit vollem Funktionsumfang und in jeder Phase automatisieren und kontrollieren, und Algorithmen oder Routinen können auf Richtigkeit geprüft werden. Ein Cut-Over ist ein unverzichtbarer Teil jeder Migration. Je früher mit seiner Planung begonnen wird, desto größer die Chancen für eine erfolgreiche Überführung der Prozesse und Daten von der alten in die neue Welt.

Mit einem doppelten Sicherheitsnetz gibt es kein Wenn und Aber mehr für den Umzug in die Cloud.

Die Vorteile – Sicherheit mit reibungslosen Migrationen

OpenText Migrate unterstützt jede Cloud-Plattform mit nativer Integration. So ist eine vollständige Orchestrierung und Automatisierung möglich, z.B. die Bereitstellung von Ziel-VMs, die Agenteninstallation und die Einrichtung von Migrationstasks. Zusätzlich zur Unterstützung der neuesten Versionen sind auch Legacy-Versionen für ältere Betriebssysteme verfügbar, die sich für andere Tools als Hürde erweisen. „Bei einer Migration mit OpenText Migrate wird der Server On-Prem in die Cloud migriert. Solange dieser Migrationsprozess läuft, bleibt der alte Server im Dienst. Erst wenn alles migriert ist und alle Services und Einstellungen übernommen sind, kann mit einem geplanten Cut-Over, idealerweise zu einer geschäftsarmen Zeit (z.B. nachts), in der sich keine großen Änderungen ergeben, einfach auf den neuen Server übergegangen werden. Dann übernimmt dieser die IP und sämtliche Einstellungen und der alte Betrieb wird abgeschaltet. Die Vorteile liegen damit auf der Hand: Nahezu keine Ausfallzeit mit einfachen, zuverlässigen Migrationen zu jeder Cloud, jedem Hypervisor oder jeder physischen Maschine“, erklärt Gerrit Wiese, Senior Technical Consultant bei der ADN.

Eine On-Prem-Serverlandschaft lässt sich nicht mal so eben in die Cloud transformieren. Oder doch? Mit einem automatisierten Ansatz kann eine Migration ohne Arbeitsausfall und Sicherheitsrisiken funktionieren.

„Ein reduziertes Risiko durch Automatisierung und Rationalisierung des Migrationsprozesses und Geschäftskontinuität mithilfe einer kontinuierlichen Spiegelung aller Änderungen, um eine erfolgreiche Umstellung sicherzustellen – das sind meines Erachtens die Parameter, deren Nichterreichen viele Mittelständler aktuell noch davon abgehalten hat, ihre IT-Infrastruktur in die Cloud zu migrieren. Der durch Managed Services der ADN veredelte OpenText Migrate-Service ist die Chance, jetzt ohne Bruchstellen im laufenden Betrieb und ohne technische Risiken in die Cloud abzuheben“, kommentiert Hermann Ramacher, Geschäftsführer der ADN.

Der ADN Migrate Service by OpenText Migrate im Überblick:

  • Beliebige Migrationen: Migriert Daten und Systeme zu, von oder zwischen beliebigen Kombinationen von physischen, virtuellen und Cloud-Plattformen.
  • Replikation auf Byte-Ebene in Echtzeit: Vereinfacht die Migration anspruchsvoller Windows-, Linux- oder SAP-Workloads mit minimalen Auswirkungen auf Leistung oder Bandbreite.
  • Flexible Bereitstellungen: Bietet Freiheit von Bindung an einen bestimmten Hypervisor, Cloud-Anbieter oder Hardware.
  • Einfaches Migrationsmanagement: Die benutzerfreundliche Konsole automatisiert und orchestriert die Konfiguration und Verwaltung der Migration.
  • Umfassendes SDK: Unterstützt Integration, Automatisierung und Orchestrierung.

Die ADN Group bietet auch hier 360° Managed Service

OpenText Migrate ist nicht nur eine optimale Ergänzung zur ADN Multi-Cloud-Strategie, sondern erleichtert durch die Kombination mit den Managed Services der ADN den Kunden auch den Wechsel in die passende Cloud. ADN bietet ein Full-Service-Paket, das den Partnern ein Tool in die Hand gibt, das Kunden leichter in die Cloud bringt. Dabei unterstützt die ADN nicht nur bei der Planung und bei Pre-Settings bzw. dem Blueprinting, sondern führt komplexe Migrationsprojekte vollständig aus. Die hohe Expertise in Migrationsprojekten schafft enorme Sicherheit bei der Migration in die Cloud. Mit dem langjährigen Experten-Know-how unterstützt die ADN im Endeffekt nicht nur bei der Umsetzung, sondern auch bei der Nutzung des Tools. Reseller haben die Möglichkeit, den Service entweder komplett an die ADN auszulagern oder sich als „Training on the job“ die Abläufe von ADN-Consultants beibringen zu lassen. Die ADN reduziert die Komplexität von Prozessen und ermöglicht einen unmittelbaren Einstieg in die Cloud. „Die Furcht vor den Geburtsschmerzen, die eine Server-Migration mit sich bringt, steht vielen mittelständischen Unternehmen auf ihrem Weg in die Cloud noch im Wege“, so Hermann Ramacher, aber „durch die Kombination der Services der ADN und OpenText Migrate kann bei Transformationsprojekten sichergestellt werden, dass der Übergang am Ende reibungslos und sicher funktioniert.“

Mehr Informationen erhalten Interessierte bei Projektleiter Gerrit Wiese unter Gerrit.Wiese@adn.de.

Ergänzendes zum Thema
Über die ADN Group

ADN – Advanced Digital Network Distribution wurde 1994 gegründet und ist spezialisiert auf die autorisierte Distribution von beratungsintensiven Cloud-Services, -Technologien und -Lösungen. Als führender VAD und Serviceorganisation für Fachhandelspartner bietet die ADN Group ein breit gefächertes Herstellerspektrum: Cloud & Virtualization, Networking & Security, Storage Solutions sowie Unified Communications. Mehr unter www.adn.de.

(ID:48185268)