Suchen

Gesponsert

Effizient und vollautomatisiert So arbeiten Managed Service Provider

Managed Services bieten Vorteile, die IT-Fachhändlern und Systemhäusern erfolgreiche Geschäfte versprechen. Grundlage dafür sind eine bestmögliche Automatisierung von Prozessen und der Einsatz effizienter Business-Management-Lösungen. Provider sollten hierauf besonders achten.

Mit dem MSP-Programm hilft Eset Partnern beim Einstieg in Managed Services.
Mit dem MSP-Programm hilft Eset Partnern beim Einstieg in Managed Services.
(Bild: Shutterstock Artem Samokhvalov/ 1313972774)

Wer den Sprung in den Managed-Service-Provider-Markt erfolgreich vollzogen hat, freut sich schnell über mehr Kunden und Aufträge. Doch ebenso rasch stößt so mancher Anbieter an seine Kapazitätsgrenzen. Managed Services in der IT steht nämlich nicht nur für die schnelle Bereitstellung von Softwarelizenzen, sondern vor allem für Dienstleistungen, die dem Auftrag­geber die Arbeit abnehmen sollen. Der Tag hat 24 Stunden, und Fachkräfte sind rar: Nur mit einer effizienten Arbeitsorganisation erhält der Provider genug Luft für seine Tätigkeiten.

Effizienzpunkt 1: Alles in einer Plattform

Je mehr Arbeit ein Provider von Managed Services (MSP) seinen Kunden abnehmen möchte, desto wichtiger ist die Auswahl der richtigen Softwarelösungen. Business-Management-Lösungen wie Autotask PSA agieren als intelligente Schaltzentrale, über die diverse Drittlösungen gesteuert werden können. Weil diese nicht mehr parallel laufen müssen, sondern integriert sind, profitiert der IT-Dienstleister von einer signifikanten Zeit- und Kostenersparnis. Alle Kunden und Skripte befinden sich sozusagen in einer «Unified Plattform», die pragmatische Vorteile bietet. So müssen sich Techniker nur einmal per Single Sign-on anmelden und können sich ihren Aufgaben widmen. Das lästige Wechseln zwischen verschiedenen Lösungen und der jeweiligen Legitimationsprüfung entfällt. Zudem können Informationen einfacher abgerufen und in umfassenden Reportings zusammengefasst werden.

Effizienzpunkt 2: Integration von Drittlösungen

Tickets, Reporting, Abrechnung, Endpoint Management – jeden Tag müssen IT-Dienstleister und Techniker den Überblick über eine Vielzahl von Aufgaben behalten. Bislang setzen viele Anbieter diverse Softwareprodukte ein, die sie für den jeweiligen Kunden auswählen und sich dann an- und abmelden müssen. Einfacher und (kosten)effizienter arbeiten MSPs, wenn die einzelnen Lösungen und Programme aufeinander abgestimmt sind. Als Basis dafür dienen sogenannte RMM-Tools (Remote Monitoring und Management) wie von Datto oder Server-Eye. Über Plug-ins haben Techniker direkten Zugriff auf die benötigte Software, beispielsweise auf Sicherheitslösungen von ESET. Diese bieten vorgefertigte Skripte, die dem Fachhändler möglichst viele Aufgaben automatisch abnehmen. Dieses Vorgehen löst den umständlichen und zeitintensiven Betrieb von Einzellösungen, die parallel installiert werden mussten, elegant ab.

Effizienzpunkt 3: Automatisierte Prozesse

Eine weitestgehende Automatisierung zählt zu den wichtigsten Faktoren für effizientes Arbeiten. Gleichzeitig bedeutet dies auch mehr Sicherheit und Transparenz für den Kunden. Ein Beispiel: Die eingesetzte Sicherheitslösung soll auf allen Clients aktualisiert und auf neuen Geräten installiert werden. Ohne Automatisierung bedeutet dies viele Stunden Arbeit, die einen oder mehrere Techniker auslastet, und für den Kunden enorme Kosten. Ist die entsprechende Software problemlos skalierbar, reicht ein Knopfdruck. Vollautomatisiert übernimmt das System die anstehenden Arbeiten und benötigt nach Beendigung lediglich die Kontrolle eines Fachmanns. Der Kunde kann sicher sein, dass alle Aufgaben optimal, kostengünstig und zeitnah durchgeführt wurden. Auch wenn ein Problem auftritt und ein Ticket erstellt wird, helfen automatisierte Prozesse weiter. Das alte Modell mit Benachrichtigungs-E‑Mails sollte der Vergangenheit angehören. Denn um diese muss sich jemand manuell kümmern. Moderner: Automatisch klassifiziert das System Probleme, leitet die Fehlerbehebung ein und führt Standardtests durch. Sollte der Incident weiterhin bestehen, sammelt die Automatik alle Informationen auf dem Ticket. Ein Techniker weiß dann umfassend, was Sachstand ist, und kann sofort mit der Problemlösung beginnen. Hier finden Sie mehr Informationen zum ESET MSP-Programm .

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

(ID:46387979)