Jessica Alba präsentierte ihr Windows Phone 8 Smartphones mit Windows Phone 8 – Steve Ballmers „Hardware-Killer“

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Heidi Schuster / Heidi Schuster

Es ist soweit: Das Windows Phone 8 ist da. Microsoft legt beim neuen Betriebssystem Wert auf die Personalisierung des Smartphones und zeigte beim Launch in San Franzisko die Highlights, wie „Räume“, die „Brieftasche“ und die „Kinderecke“.

Firmen zum Thema

Joe Belfiore, Steve Ballmer und Jessica Alba (v.l.n.r.) zeigen ihre Windows 8 Phones.
Joe Belfiore, Steve Ballmer und Jessica Alba (v.l.n.r.) zeigen ihre Windows 8 Phones.
(Microsoft)

Zahlreiche Journalisten aus ganz Deutschland versammelten sich am 29. Oktober 2012 zum Launch des neuen Microsoft-Smartphone-Betriebssystems Windows Phone 8 in München, um beim Live-Stream aus San Franzisko dabei zu sein.

Windows Phone 8 basiert auf den Technologien und Kernkomponenten von Windows 8. Die Smartphones lassen sich somit einfach mit PC, Notebook und Tablet verbinden und Services können gemeinsam genutzt werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Beim Windows Phone 8 hat Microsoft auf drei Aspekte Wert gelegt: die Verbesserung der individuellen Einstellungsmöglichkeiten, vor allem bei Startseite und Sperrbildschirm, die Integration mit neuen und bestehenden Angeboten, wie Xbox Music, Skydrive, Office Mobile oder Outlook, sowie die Entwicklung neuer nützlicher Funktionen, wie „Kinderecke“, „Brieftasche“ oder „Räume“.

Das derzeit persönlichste Smartphone

Microsoft hat beim Windows Phone 8 die Live-Kacheln und die Startseite verbessert. So lassen sich nun alle wichtigen Apps und Informationen mit einem Blick erfassen. Der Nutzer kann die Größe und Anordnung der einzelnen Kacheln individuell bestimmen.

Der Sperrbildschirm kann nun personalisiert werden und alle dem User wichtigen Informationen sind auf den ersten Blick verfügbar – auch wenn das Telefon gesperrt ist.

Immer wieder betonten Joe Belfiore, Microsofts Windows-Phone-Chef, und der Microsoft-Chef Steve Ballmer, bei der Präsentation, dass die Windows Phones die derzeit persönlichsten Smartphones auf dem Markt seien.

Windows Phone Store

Laut Microsoft gibt es aktuell 120.000 Apps im Store und hunderte kämen täglich neu hinzu.

Um die Suche nach neuen Apps zu erleichtern, erhält der Nutzer individuelle Vorschläge, basierend auf den bereits installierten Apps und den Vorlieben anderer Nutzer. Alle Apps im Store sind von Microsoft getestet und zertifiziert. Viele Apps können vor dem Kauf bereits kostenlos getestet werden.

Brieftasche

Eine weitere Neuerung beim Windows Phone 8 ist die „Brieftasche“. Hier können alle Informationen zu Kunden-, Bank- oder Kreditkarten untergebracht werden, die sich in der „Brieftasche“ in einem durch eine PIN-Nummer geschützten Bereich befinden. Auch Gutscheine und Angebote können hier gespeichert und bei Bedarf abgerufen werden.

NFC

Dank Near Field Communication (NFC) können Visitenkarten, Bilder, Songs, Dokumente und andere Inhalte zwischen zwei NFC-fähigen Geräten drahtlos ausgetauscht werden.

Backup und Wiederherstellung

Die wichtigsten Einstellungen und Nachrichten können automatisch in der Cloud gesichert und auf einem neuen Windows Phone wieder hergestellt werden.

Was Windows Phone 8 sonst noch kann, lesen Sie auf der nächsten Seite.

(ID:36459550)