Suchen

Gartner-Prognose Smartphone-Markt Smartphone-Verkäufe gehen zurück

Autor: Heidemarie Schuster

Der Smartphone-Markt ist laut Prognosen der Marktforscher von Gartner im laufenden Jahr rückläufig. Am stärksten trifft es dabei Japan (-6,5 %), Westeuropa (-5,3 %) und Nordamerika (-4,4 %). Allerdings sollen die Verkäufe im nächsten Jahr wieder ansteigen.

Firmen zum Thema

Unter anderem soll im Jahr 2020 das erste 5G-fähige iPhones den weltweiten Smartphone-Markt wieder ankurbeln.
Unter anderem soll im Jahr 2020 das erste 5G-fähige iPhones den weltweiten Smartphone-Markt wieder ankurbeln.
(Bild: lassedesignen - stock.adobe.com)

Die Zahl der weltweit verkauften Smartphones wird sich im Jahr 2019 auf 1,5 Milliarden Einheiten belaufen, so die aktuelle Prognose des Research- und Beratungsunternehmens Gartner. Das entspricht einem Rückgang von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

„Weil sich die Ersatzzyklen für Smartphones verlängern und Huawei keinen Zugang zu Technologien von Zulieferern aus den USA hatte, hat sich die Nachfrage nach Smartphones im ersten Halbjahr 2019 abgeschwächt“, sagt Annette Zimmermann, Research Vice President bei Gartner. „Wir erwarten eine weitere Schwächung der Nachfrage im zweiten Halbjahr, weil sich Ersatzkäufe für High-, Low- und Mid-End Smartphones aufgrund geringer Wertvorteile weiter verlangsamen.“

Die Gartner-Analysten erwarten, dass die Smartphone-Verkaufszahlen im Jahr 2020 wieder steigen.
Die Gartner-Analysten erwarten, dass die Smartphone-Verkaufszahlen im Jahr 2020 wieder steigen.
(Bild: Gartner)

Die Gartner-Analysten erwarten jedoch, dass die Verkaufszahlen nächstes Jahr wieder steigen, weil dann mehr Modelle mit 5G verfügbar sein sollen, und Telekommunikationsanbieter in verschiedenen Regionen der Welt 5G-Service-Pakete anbieten werden. Die Analysten erwarten für 2020 zudem den Launch des ersten 5G-fähigen Apple iPhones, welches ein Anreiz für Upgrades bei iPhone-Nutzern sein könnte.

(ID:46059846)

Über den Autor