Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Internationale Funkausstellung 2013 in Berlin Smart Home, Mobility und Mega-Displays sind die IFA-Trends

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sylvia Lösel / Sylvia Lösel

Smart-TVs mit immer eindrucksvolleren Fähigkeiten, Ultra-HD-Auflösung für überwältigende Bildschärfe, Smart Devices vom Mobiltelefon bis zum Convertible-Computer, Funk-Lautsprecher für Audio-Streaming, umfassende Vernetzung – die IFA 2013 präsentiert die Trends aus allen Bereichen der Branche.

Firmen zum Thema

Vom 6. bis 11. September findet die IFA 2013 in Berlin statt.
Vom 6. bis 11. September findet die IFA 2013 in Berlin statt.
(Bild: IFA)

Die IFA ist die globale Leitmesse für Consumer Electronics und Home Appliances. Sie findet vom 6. bis 11. September 2013 auf dem Berliner Messegelände (Expo Center City) statt. Die Wachstums- und Innovationsdynamik der zwei Branchen spiegeln sich auch in der Entwicklung der IFA wider. Die starke Ausstellernachfrage spricht bereits vor Beginn der Messe für sich. Die beiden Veranstalter, die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) und die Messe Berlin, sind sehr optimistisch, den Rekord-Buchungsstand des Vorjahres erneut zu erreichen oder gar übertreffen zu können.

Zahlreiche Veranstaltungen wie der Sommergarten sorgen für Abwechslung auf dem Messegelände.
Zahlreiche Veranstaltungen wie der Sommergarten sorgen für Abwechslung auf dem Messegelände.
(Bild: IFA)
Jürgen Boyny, Global Director Consumer Electronics, GfK Retail and Technology, zur Marktentwicklung: „Die globalen Märkte für Consumer Electronics und Home Appliances wachsen auch 2013. Allerdings werden nicht alle Regionen der Welt zum Wachstum von rund vier Prozent beitragen. Aber auch für den herausfordernden Markt Europa prognostiziert die GfK ein Wachstum von 1,5 Prozent.“

IFA 2013
Bildergalerie mit 31 Bildern

Die Trends

Inzwischen gibt es Fernsehgeräte, die mehr als acht Millionen Pixel auf ihrer Bildfläche vereinen. Damit bieten sie die vierfache Auflösung herkömmlicher HD-Bildschirme. Ultra HD nennt die Industrie das Schärfe-Potential dieser Gerätegeneration. Typisch für Ultra-HD-Schirme sind Maxi-Größen: Diagonalen mit 55 Zoll sind das Mindestmaß; die IFA wird sogar Bildschirmriesen mit Diagonalen über 80 Zoll zeigen.

Neben Ultra-HD-Auflösung wird auch die OLED-Technik zu den spannenden Themen gehören. Derartige Bildschirme bringen jedes Pixel mit einer Diode aus organischem Material zum Leuchten und erzielen Bilder mit hoher Strahlkraft und tiefen Kontrasten.

Die jüngste Produktidee sind große OLED-Schirme, die leicht nach innen gewölbt sind, um den Bildern somit die Anmutung besonderer räumlicher Tiefe zu verleihen. Diese OLED-Schirme bestehen aus flexiblen Materialien. Deshalb sind für künftige mobile Anwendungen sogar Schirme denkbar, die sich biegen oder gar aufrollen lassen.

Lesen Sie auf der folgenden Seite mehr zu den Trends der IFA 2013

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:42257216)