Suchen

Gesponsert

IT Security: Der richtigen Anti-Virus Lösung auf der Spur Sind Ihre Kunden wirklich gewappnet vor modernen Cyberattacken?

Ist mein Unternehmen optimal gegen Cyberattacken geschützt? Das fragen sich die verantwortlichen Sicherheitsbeauftragten höchstwahrscheinlich nicht nur einmal im Jahr. Besonders kommen Zweifel dann auf, wenn im Markt eine neue Sicherheitslücke aufgedeckt und sichtbar wird oder ein neues Virus vom tatsächlichen Unternehmenszweck abhält.

Mit VMware Carbon Black Cloud reduzieren Sie die Komplexität Ihrer Infrastruktur und erhöhen damit deren Sicherheit.
Mit VMware Carbon Black Cloud reduzieren Sie die Komplexität Ihrer Infrastruktur und erhöhen damit deren Sicherheit.
(Bild: Arrow)

Laut einer Studie, die VMware Carbon Black im Juni 2020 durchführen ließ, stieg die Anzahl der dateilosen Angriffe in Deutschland stark an, gefolgt von individueller Malware oder Cloud-basierten Angriffen. Die Studie können Sie hier herunterladen. Die Folgen von Cyberattacken sind meist mit hohen Kosten oder auch mit erheblichem Imageverlust verbunden, die ein Unternehmen durchaus an die Grenzen des Ruins bringen und die Existenz gefährden kann – je nach Schwere des Angriffs. Dieses Horrorszenario möchte jedes Unternehmen verständlicherweise vermeiden und sucht nach neuen Lösungen, um dieses Szenario zu verhindern. Doch wie kommt ein Unternehmen zu einer Anti-Virus Lösung, die es wirksam vor modernen Cyberattacken schützt?

Schutz ist nicht gleich Schutz

Häufig kommt das Gefühl auf, dass es im Markt unterschiedliche Auffassungen für Cyber Security gibt. Scheinbar gibt es noch genügend Unternehmen, die sich bereits sicher fühlen, sobald eine Sicherheitslösung implementiert ist. Andere wiegen sich in Sicherheit, wenn mehrere Lösungen bestehen mit dem Hintergedanken, dass eine der eingesetzten Lösungen einem Angriff standhalten wird. Doch wann sind Unternehmen tatsächlich geschützt gegen cyberkriminelle Machenschaften? Nur, wenn Unternehmen alle bestehenden Sicherheitslücken tatsächlich geschlossen haben, die Angriffsfläche bieten. Die Unsicherheit seitens der Kunden ist groß und die Lösungsvielfalt kaum zu überblicken.

Der Weg aus dem Lösungsdschungel

Eine Frage, die sich Unternehmen von vornherein stellen sollten: Erfüllt die bestehende Lösung, die ich im Moment einsetze alle Anforderungen des Unternehmens? Unternehmen sollten sich nicht dem Irrglauben hingeben, dass es egal ist, welche Lösung eingesetzt wird Hauptsache es gibt eine. Im Gegensatz dazu führt das andere Extrem im Markt zur eigentlichen Verunsicherung der Kunden und ist bei weitem häufiger anzutreffen: der Einsatz von Insellösungen. Mehrere unterschiedliche IT-Sicherheitstechnologien einzusetzen, die reaktiv gewachsen sind, um gegen die neuesten Bedrohungen gewappnet zu sein, macht es Cybercriminellen eher leichter Sicherheitslücken zu finden. Dazu kommt, dass aus Sicht der IT-Sicherheitsexperten der Managementaufwand dieser Lösungsvielfalt steigt, Sicherheitsumgebungen komplexer und weniger effektiv werden. Doch wie kommt ein Kunde aus dieser Lösungskomplexität wieder heraus? Dazu benötigt er die richtigen Fachexperten, die ihn beraten können und mit ihm zusammen Schritt für Schritt Gegenmaßnahmen einleiten.

Endpoint Security Lösungen unterscheiden sich teilweise erheblich voneinander. Daher ist es wichtig eine Lösung für den Kunden zu finden, die zu ihm passt. Das ist eine Tatsache, die kaum zu widerlegen ist. Bei der Auswahl der passenden Lösung sollte im Vornherein genau analysiert werden, welche Funktionen unabkömmlich sind. Auch muss die Lösung für den Kunden benutzerfreundlich, einfach zu integrieren und zu managen sein und darf bestehende personelle Ressourcen nicht überlasten. Hierfür bietet sich eine Checkliste oder ein Anforderungskatalog an, der alle relevanten Notwendigkeiten und Ansprüche an die Lösung erfüllt. Überlegen Sie zusammen mit Ihrem Kunden, welche Unternehmensdaten kritisch sind und welche vor Cyberkriminellen geschützt werden müssen. Es ist auch zu überlegen, über welche Wege Daten erreichbar sind, welche Endpoints zusammenspielen und warum diese notwendig sind – Thema Remote-Arbeit. Sollten Mitarbeiter weiterhin vermehrt von zu Hause aus arbeiten, sollte der Kunde eventuell über eine Multi-Faktor-Authentifizierung nachdenken, um für ausreichend Schutz zu sorgen. Eine einfache Anti-Virus Software ist an dieser Stelle höchstwahrscheinlich maßlos überfordert, da sie weder die Anforderungen in diesem Umfang erfüllen kann, noch entwickelt wurde, um gegen moderne Cyberattacken aus dem Internet zu schützen. Was mit der steigenden Anzahl an Cloud Service Diensten und Remote-Arbeit zur Herausforderung wird.

Eine Partnerschaft – einfach und zukunftssicher

Der Security Hersteller VMware Carbon Black hat sich dieser Herausforderung angenommen und eine Lösung entwickelt, die es ermöglicht Sicherheitsrisiken zu identifizieren, ehe sie zu Angriffen werden. VMware Carbon Black Cloud reduziert nicht nur die operationale Komplexität der Security Infrastruktur hinsichtlich Bereitstellung und Wartung, sie verringert auch die Anzahl der benötigten Tools und damit auch die Überlastung einzelner Agents. Ebenso geht VMware Carbon Black umfassend auf die Thematik ein, in welchen Schritten Kunden aus dem Lösungsdschungel wieder herausfinden, der durch reaktive Zukäufe entstanden ist. Für Ihre Kunden dürfte dies zu einem neuen Sicherheitsgefühl verhelfen und sie aufatmen lassen. Unterstützen Sie Ihre Kunden dabei, um deren Endpoint Security Lösungen zu vereinfachen und nutzen Sie dafür VMware Carbon Black Cloud und dessen Vorteile, die kaum zu übertreffen sind:

  • Konsolidieren und vereinfachen von Endpoint Security
  • Superior Protection: Prognostische Modellierung und Streaming Analytics (Verhaltensanalytik), um anspruchsvollen Bedrohungen immer einen Schritt voraus zu sein.
  • Actionable Visibility (Detailierter Überblick): Beschleunigte Ermittlung von Risiken mit einem umfassenden Bild auf vergangene und gegenwärtige Ereignisse, damit Sicherheitsexperten proaktiver auf Bedrohungen reagieren können.
  • Vereinfachen Sie Operationen: Konsolidieren von mehrerer Funktionen in der Cloud mit einer einzigen Endpoint Agent Konsole und Datensatz.
  • Platform Extensibility: Nutzen Sie vorgefertigte Integrationen und offene APIs, um Daten über den gesamten Security Stack hinweg gemeinsam zu nutzen und einen höheren Wert zu erzielen.

Holen Sie sich alle Informationen zu dieser Lösung per Download, um einerseits mehr über VMware Carbon Black Cloud zu erfahren, und um Ihre Kunden in dieser Hinsicht vollständig beraten zu können. VMware Carbon Black und Arrow ECS GmbH unterstützen Sie dabei.

Lesen Sie mehr im Whitepaper: Machen Sie aus weniger mehr

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

(ID:46949652)