Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

Gulp befragte Auftragnehmer und Auftraggeber

Sind Gartners IT-Trends mehr als reine Luftblasen?

07.12.2010 | Redakteur: Katrin Hofmann

Mancher Trend ist aus Sicht von IT-Selbstständigen und deren Kunden weniger wichtig, manches Thema hat hohe Relevanz.
Mancher Trend ist aus Sicht von IT-Selbstständigen und deren Kunden weniger wichtig, manches Thema hat hohe Relevanz.

Mehr zum Thema

Bereits zum dritten Mal haben die Betreiber der Projektbörse Gulp IT-Dienstleister und ihre Auftraggeber gefragt, ob die Trends, die die Marktforscher von Gartner für das laufende Jahr verkündet hatten, tatsächlich spürbar sind. Das Ergebnis: „Nicht ganz so kritisch wie 2009“, so Gulp, auch wenn sich aus Sicht der Befragten manches Thema als Luftblase entpuppte.

Sie sind geplatzt oder drohen sich in Nichts aufzulösen: Einige der Trends, die die Marktforscher von Gartner als die wichtigsten für 2010 auserkoren hatten. Denn nicht jedes der im Oktober 2009 von den Gartner-Analysten proklamierte Thema für 2010 wurde von IT-Selbstständigen und deren Auftraggebern als in diesem Jahr relevantes erlebt, wie Gulp in einer Umfrage ermittelt hat.

Als reine Luftblase entpuppte sich aus Sicht der 384 Befragten „Advanced Analytics“. Das ist die Analyse und Aufbereitung von Informationen zur Ableitung von Szenarien für operative Geschäftsentscheidungen. Advanced Analytics stellt eine Ergänzung von CRM und ERP dar. 68 Prozent bescheingen diesem vermeintlichen Trend, dass er nicht ernst zu nehmen ist. Nur wenig besser schnitt Client Computing ab: 57 Prozent spürten dieses Jahr keinen entscheidendenen Einfluss auf ihr Geschäft beziehungsweise ihre Auftragsvergabe, bezeichneten Client Computing als Luftblase.

Mit ebenso vielen Zweiflern wie das Client-Konzept hat Social Computing zu kämpfen: Zwar sagten in der „Luftblasen-Umfrage 2009“ noch 72 Prozent der Projektanbieter und 66 Prozent der IT-Anbieter, dass „Enterprise 2.0 und Social Software“ nicht ernst zu nehmen sei. Dagegen sehen 55 beziehungsweise 58 Prozent der Einschätzungen als „Luftblase“ in der aktuellen Umfrage durchaus positiv aus: Was aber immer noch mehr als die Hälfte der Stimmen sind.

Welche Themen die IT-Anbieter als ernst zu nehmend betrachten, erfahren Sie auf Seite zwei.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2048710 / Marktforschung)