Aktueller Channel Fokus:

Digital Transformation

SonicWall-Capture-Cloud-Plattform

Sicherheitslösungen für den Mittelstand

| Autor: Sarah Nollau

Mit seinen neuen Lösungen möchte sich SonicWall stärker auf den Mittelstand konzentrieren.
Mit seinen neuen Lösungen möchte sich SonicWall stärker auf den Mittelstand konzentrieren. (Bild: Pixabay / CC0)

SonicWall hat sich zum Ziel gesetzt, das Lösungsportfolio verstärkt auf den Mittelstand auszurichten. Die SonicWall-Capture-Cloud-Plattform umfasst nun zwölf neue Produkte und Updates für diverse Sicherheitslösungen.

Für die Übersichtlichkeit von Sicherheitsmaßnahmen und -Services sorgt das Capture Security Center von SonicWall. Dort können die Sicherheitsmaßnahmen koordiniert werden. Darunter zählen Firewalls, virtuelle Firewalls in Private-Cloud- und Public-Cloud-Umgebungen (inklusive Microsoft Azure), Endpunkte innerhalb und außerhalb des Netzwerks, remote angebundene Anwender und E-Mail-Clients.

Neuerungen

Die wichtigsten Neuerungen sind:

  • integrierte Threat Intelligence vom SonicWall Capture ATP Sandbox-Service über den Capture Client bis hin zu den SentinelOne-Datenbanken mit Bedrohungsinformationen,
  • Workflow-Automatisierung für die Umsetzung von Firewall-Richtlinien und Audit-Anforderungen,
  • Bereitstellung für die Installation, die Konfiguration und die Nutzung,
  • Reporting mit mehr als 140 vordefinierten Berichten,
  • intelligente Analysen für eine schnelle Entscheidungsfindung und die Priorisierung von Sicherheitsmaßnahmen,
  • skalierbare Cloud-Architektur.

Der Capture Client mit Endpunkt-Schutz ist ab sofort im Sandbox-Service integriert. Verdächtige Dateien werden nun automatisch zur weiteren Analyse in die Cloud hochgeladen. Dies ist beispielsweise erforderlich, wenn der Client eine Bedrohung erkennt, jedoch das Ausmaß als moderat bewertet, sodass noch keine Benachrichtigung erfolgt.

Whitelists erstellen

Die Einschätzung zu verdächtigen Dateien auf Endpoints und Servern – sofern sie mit Capture Client Advanced abgesichert sind – können Administratoren durch die Integration der Capture-ATP-Datenbank abfragen. Außerdem können sie Whitelists für ihre eigenen Anwendungen erstellen, um Fehlalarme, zu vermeiden.

Speziell für den Mittelstand hat SonicWall nun fünf neue Next-Generation-Firewalls eingeführt: NSa 6650, 9250, 9450 und 9650. Sie verfügen über 10-GbE- und 2,5-GbE-Schnittstellen, mit denen Endgeräte direkt und ohne Switch an die Sicherheitslösungen angeschlossen werden können. Die Modelle können im Vergleich mit ihren Vorgängern laut Hersteller die nahezu fünffache Anzahl an SPI-Verbindungen (Stateful Packet Inspection) und die 25-fache Anzahl an SSL/TLS-DPI-Verbindungen (Deep Packet Inspection) vorweisen.

Zu den technischen Leistungsmerkmalen zählen:

  • verfügbar als HA-Bundle,
  • TLS/SSL-Entschlüsselung und Untersuchung in Echtzeit,
  • redundante Netzteile und Lüfter,
  • integrierter, modularer Speicher,
  • ausgestattet mit SonicOS 6.5.2.

Serie NSsp

Neu eingeführt wird die Serie NSsp 12000 mit den Modellen 12400 und 12800. Sie richtet sich an Managed Service Provider, Unternehmen mit verteilten Infrastrukturen und Data Center. Beide Firewall-Serien nutzen Machine Learning für die SonicWall-Capture-Cloud-Plattform.

Darüber hinaus gibt es Erweiterungen für SMA, Email Security und SonicOS:

  • SonicOS 6.5.2,
  • Secure Mobile Access (SMA) 1000 Series 12.2,
  • SMA 100 Series 9.0,
  • Email Security 9.2,
  • Analytics (Cloud- und On-Premises-Optionen),
  • Global Management System (GMS) 8.6.
Sarah Nollau
Über den Autor

Sarah Nollau

Redakteurin

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45398541 / Hersteller)