IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Barracuda Networks auf der IT-SECURITY MANAGEMENT und TECHNOLOGY Conference 2013

Sicherheit und Leistung in einem: Application Delivery Controller

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Das Interview führte Dr. Andreas Bergler / Dr. Andreas Bergler

Mario Zimmler, Senior Consultant Systems Engineer bei Barracuda Networks
Mario Zimmler, Senior Consultant Systems Engineer bei Barracuda Networks (Bild: VBM-Archiv)

Auf der kommenden IT-SECURITY MANAGEMENT & TECHNOLOGY Conference 2013 stellt Mario Zimmler vom Premium-Partner Barracuda Networks erstmals dem deutschen Fachpublikum eine neue Lösung auf Basis von Application Delivery Controlern (ADC) vor.

ITB: Sie präsentieren auf der Conference erstmals die ADC-Lösung von Barracuda. Welche Lücke schließen Application Delivery Controller in Unternehmensnetzen, die herkömmliche Security-Lösungen nicht abdecken?

Zimmler: Security auf Application-Ebene unterscheidet sich stark von Netzwerk-Sicherheit. Herkömmliche Firewalls können nicht vor „Application Aware“-Angriffen schützen, da diese Angriffe auch durch eine ordnungsgemäß konfigurierte Firewall dringen, indem sie sich als legitimer Traffic einer bestimmten Applikation tarnen. Um sie aufzuhalten, benötigt man eine eigene Application Firewall, die aber nur als allein stehendes Element erhältlich ist und somit nicht gut in die übrige Netzwerk-Infrastruktur integriert ist. Der Anwender muss also wählen: will er lieber gute Application Security oder aber geringe Latenzzeiten und hohe Leistung, wie sie seine Anwender fordern. Beides zusammen geht nicht. Der neue Application Delivery Controller von Barracuda schützt vor Bedrohungen auf Application-Ebene, ermöglicht aber gleichzeitig Geschwindigkeit und Performance. Diese Innovation vereint Sicherheit und Leistung in einem Produkt.

Ergänzendes zum Thema
 
Termine und Anmeldung

ITB: Welche Zielgruppe benötigt diese neue Technologie?

Zimmler: Sie ist bedeutend für alle Unternehmen und andere Organisationen, die ihren Anwendern Applikationen zur Verfügung stellen. Sie alle müssen die Leistung steigern und gleichzeitig die Applikationen sichern, ganz egal ob intern oder kundengerichtet. Wir sprechen also nicht nur von Web-Applikationen. Beispiele sind sowohl Microsoft Lync, SharePoint und Exchange, als auch jede beliebige Standard- oder Spezial-Web-Applikation.

ITB: Welchen Stellenwert haben Application Delivery Controller in der Produktstrategie von Barracuda?

Zimmler: Es handelt sich hier um einen wichtigen strategischen Schritt für Barracuda. Wir verfügen dank unserer marktführenden, weltweit verbreiteten Web Application Firewall über tiefes Fachwissen bei Angriffen auf Applikations-Ebene. Gleichzeitig haben wir mit dem Barracuda Load Balancer ein Produkt für die unverzichtbaren Server Load Balancing Funktionen. Die neue ADC-Plattform kombiniert die leistungssteigernden Fähigkeiten des Load Balancer mit der Sicherheit der Web Application Firewall. Damit bietet sie unseren Kunden die besten Elemente aus beiden Technologien. Wir haben in die Entwicklung viel Zeit und Geld investiert und sind uns des Erfolges sehr sicher. Mitbewerber bieten komplizierte Lösungen mit verfahrenen Preismodellen an, die weder leicht verständlich noch kundenfreundlich sind.

Impressionen von der IT-SECURITY MANAGEMENT & TECHNOLOGY Conference 2012

IT-SECURITY MANAGEMENT & TECHNOLOGY Conference 2012

ITB: Welche Security Services lassen sich mit ADCs über den Fachhandel realisieren?

Zimmler: Partner aus dem Channel können mit der ADC-Plattform das Vertrauen solcher Kunden gewinnen, die Probleme haben, ihre Leistungs- und Security-Anforderungen einheitlich zu erfüllen. Der Partner kann als verlässlicher Berater dem Kunden bei der Konsolidierung seiner Application-Delivery- und Application-Security-Lösungen helfen, was später weitere Schulungs- und Servicemöglichkeiten eröffnet.

Ergänzendes zum Thema
 
Zur Person

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 39566840 / Technologien & Lösungen)