Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

GDPR-Compliance Services von Fujitsu rund um neue EU-Datenschutzgesetze

| Autor: Katrin Hofmann

Unternehmen jeder Größen müssen sich auf die neuen EU-Datenschutzregeln einstellen, die im Mai 2018 in Kraft treten. Fujitsu unterstützt Firmen mit Beratung und Services dabei.

Firmen zum Thema

Mit Hilfe der neuen Regeln soll der Umgang mit persönlichen Daten EU-weit vereinheitlicht werden.
Mit Hilfe der neuen Regeln soll der Umgang mit persönlichen Daten EU-weit vereinheitlicht werden.
(Bild: Pixabay)

Mit neuen Services will Fujitsu Unternehmen dabei helfen, sich auf die europäische „General Data Protection Regulation“ (GDPR) einzustellen, die am 25. Mai 2018 gilt. Dann werden neue Anforderungen an Betriebe gestellt, die persönliche Daten von EU-Bürgern speichern, verarbeiten oder analysieren. Die Strafen bei Nichtbeachtung der Vorgaben betragen Fujitsu zufolge bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des Jahresumsatzes, je nachdem welche Summe höher ist.

In Kooperation mit Partnern aus der Sicherheitsbranche bietet der Hersteller vor diesem Hintergrund nun ein Assessment. Dieses besteht unter anderem aus Inventar-Scans, mit denen sich die GDPR-relevanten Daten erfassen lassen. Auch bei den Anforderungen an die Datenverarbeitung, -löschung oder Meldepflichten bei Datenschutzverstößen bietet Fujitsu seine Unterstützung an. Ebenso können sich Betriebe rund um Notfallmaßnahmen, Implementierung einer GDPR-relevanten Strategie, Mechanismen zur Entdeckung und Abwehr eines Angriffs, Bereitschaftsprüfungen bis zur Implementierung sowie Managed Security Services unter die Arme greifen lassen.

Preise

Ein erstes GDPR-Assessment, mit dem sich Unternehmen schon im Vorfeld ein realistisches Bild machen können, bietet Fujitsu ab 12.250 Euro an. Weitere Services für eine detailliertere Analyse sowie die Implementierung entsprechender Maßnahmen hängen von der jeweiligen Organisation ab, ihrer Größe, Anwendungslandschaft und Komplexität, ihren Geschäftszielen und -prioritäten.

(ID:44583668)

Über den Autor

 Katrin Hofmann

Katrin Hofmann

Editor, IT-BUSINESS