Aktueller Channel Fokus:

Server & Hyperkonvergenz

Rack-Server RI1101H

Server für unter 400 Euro

| Redakteur: Ulrike Ostler

Der Rack-Server „RI1101H“ von der Thomas-Krenn AG besitzt eine Einbautiefe von 249 Millimetern.
Der Rack-Server „RI1101H“ von der Thomas-Krenn AG besitzt eine Einbautiefe von 249 Millimetern. (Bild: Thomas-Krenn AG)

Der neue Rack-Server RI1101H der Thomas-Krenn AG soll „flexibel, energieeffizient und attraktiv im Preis“ sein. Das System auf 249 Millimeter Einbautiefe soll sich zudem für jedes Rechenzentrum und jeden Server-Schrank eignen.

Der günstige Server bietet zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten, die online wählbar sind. So ist es beispielsweise möglich, festzulegen für welches Betriebssystem der Server optimiert sein soll:

Proxmox, Linux, “Suse Linux Enterprise Server 12”, “Microsoft Windows Server 2012“ (Standard / Datacenter / Essentials) oder „Microsoft Windows Server 2016“ (Standard / Datacenter/ Essentials).

Möglich ist aber auch etwa eine individuelle Strommessung, falls der Stromverbrauch des Server auch ein Thema sein sollte. Bei der Installation wird der Server-Verbrauch sowohl in Ruhe als auch unter Belastung gemessen. Die Werte werden auf dem Lieferschein vermerkt und können später immer online abgerufen werden.

Die Grundausstattung des Rack-Rechners RI1101H gestaltet sich wie folgt:

  • 1 Höheneinheit
  • PCI-E 3.0 Erweiterungsslot (erweiterbar mit 1 FP/ HL Zusatzkarte(n), 1x PCI-E 3.0 (x16))
  • 4 Gigabyte RAM in der Grundkonfiguration, aufrüstbar auf bis zu 32 Gigabyte RAM (2 DIMMS)
  • Intel Celeron G3930: Das System ist aber aufrüstbar mit „Intel Xeon E3-1200“, Version 5 und 6 bei maximal 4 Cores und bis zu 3.6 Gigahertz
  • 1x 3,5" HDD(s) oder 2 x 2,5" HDD(s) (non Hot-Swap) bis zu 10 Terabyte (Brutto), SSDs: 3.84 Terabyte (Brutto)
  • IPMI (optional erhältlich)
  • Energieeffizientes Netzteil - 80plus Gold (> 87 Prozent)

In der Grundausstattung kostet der Server 399 Euro.

Veranstaltungshinweis: Dr. David Hoeflmayr, Vorstandsvorsitzender der Thomas-Krenn.AG, wird am 24. Oktober 2017 auf dem diesjährigen „DataCenter Day“ in Würzburg zum Thema „Mehr Energie-Effizienz für IT-Systeme und warum es dabei ohne Facility nicht geht“ referieren. Angesprochen werden dabei die Bereiche:

  • Kleckern oder Klotzen: Die echten Stromsparpotentiale der IT entdecken
  • Was bedeuten Hyperconverged, SDS oder GPU-Computing für den Stromverbrauch
  • Monitoring, Gleichstrom und neue Kühlkonzepte: Die IT und Facility müssen in ein Boot.

Mehr dazu, die Agenda sowie die Anmeldung, finden sich auf der Website der Vogel IT-Akademie.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44892922 / Hersteller)