Suchen

Rack-Server RI1101H Server für unter 400 Euro

Redakteur: Ulrike Ostler

Der neue Rack-Server RI1101H der Thomas-Krenn AG soll „flexibel, energieeffizient und attraktiv im Preis“ sein. Das System auf 249 Millimeter Einbautiefe soll sich zudem für jedes Rechenzentrum und jeden Server-Schrank eignen.

Firmen zum Thema

Der Rack-Server „RI1101H“ von der Thomas-Krenn AG besitzt eine Einbautiefe von 249 Millimetern.
Der Rack-Server „RI1101H“ von der Thomas-Krenn AG besitzt eine Einbautiefe von 249 Millimetern.
(Bild: Thomas-Krenn AG)

Der günstige Server bietet zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten, die online wählbar sind. So ist es beispielsweise möglich, festzulegen für welches Betriebssystem der Server optimiert sein soll:

Proxmox, Linux, “Suse Linux Enterprise Server 12”, “Microsoft Windows Server 2012“ (Standard / Datacenter / Essentials) oder „Microsoft Windows Server 2016“ (Standard / Datacenter/ Essentials).

Möglich ist aber auch etwa eine individuelle Strommessung, falls der Stromverbrauch des Server auch ein Thema sein sollte. Bei der Installation wird der Server-Verbrauch sowohl in Ruhe als auch unter Belastung gemessen. Die Werte werden auf dem Lieferschein vermerkt und können später immer online abgerufen werden.

Die Grundausstattung des Rack-Rechners RI1101H gestaltet sich wie folgt:

  • 1 Höheneinheit
  • PCI-E 3.0 Erweiterungsslot (erweiterbar mit 1 FP/ HL Zusatzkarte(n), 1x PCI-E 3.0 (x16))
  • 4 Gigabyte RAM in der Grundkonfiguration, aufrüstbar auf bis zu 32 Gigabyte RAM (2 DIMMS)
  • Intel Celeron G3930: Das System ist aber aufrüstbar mit „Intel Xeon E3-1200“, Version 5 und 6 bei maximal 4 Cores und bis zu 3.6 Gigahertz
  • 1x 3,5" HDD(s) oder 2 x 2,5" HDD(s) (non Hot-Swap) bis zu 10 Terabyte (Brutto), SSDs: 3.84 Terabyte (Brutto)
  • IPMI (optional erhältlich)
  • Energieeffizientes Netzteil - 80plus Gold (> 87 Prozent)

In der Grundausstattung kostet der Server 399 Euro.

Veranstaltungshinweis: Dr. David Hoeflmayr, Vorstandsvorsitzender der Thomas-Krenn.AG, wird am 24. Oktober 2017 auf dem diesjährigen „DataCenter Day“ in Würzburg zum Thema „Mehr Energie-Effizienz für IT-Systeme und warum es dabei ohne Facility nicht geht“ referieren. Angesprochen werden dabei die Bereiche:

  • Kleckern oder Klotzen: Die echten Stromsparpotentiale der IT entdecken
  • Was bedeuten Hyperconverged, SDS oder GPU-Computing für den Stromverbrauch
  • Monitoring, Gleichstrom und neue Kühlkonzepte: Die IT und Facility müssen in ein Boot.

Mehr dazu, die Agenda sowie die Anmeldung, finden sich auf der Website der Vogel IT-Akademie.

(ID:44892922)