Suchen

CES 2018 Seagate: Externe Laufwerke für Drohnen, Smartphones und PCs

Autor: Klaus Länger

Neben der externen Fast SSD für PC oder Notebook zeigt Seagate auf der CES weitere Laufwerke, die auch für die Datensicherung von Drohnen, Kameras und Mobilgeräten aller Art geeignet sind. Die Lacie DJI Copilot enthält zudem eine Powerbank, die Lacie Rugged Secure verschlüsselt Daten automatisch.

Firmen zum Thema

Seagate zeigt auf der CES mehrere externe Massenspeicher für PC, Notebook, Smartphone, Kamera und sogar für Drohnen. Teilweise ist auch eine Powerbank mit eingebaut.
Seagate zeigt auf der CES mehrere externe Massenspeicher für PC, Notebook, Smartphone, Kamera und sogar für Drohnen. Teilweise ist auch eine Powerbank mit eingebaut.
(Bild: Seagate)

Für ihre Ersteller oder Nutzer wichtige Daten werden heute auf vielen verschiedenen Geräten gespeichert. Daher werden auch Massenspeicher für die Sicherung und den Transport dieser Daten benötigt. Seagate zeigt auf der CES in Las Vegas ein Quartett neuer mobiler Speicherlösungen für verschiedene Geräte und Anwendungen.

Seagate Fast SSD

Den Anfang macht die Fast SSD mit USB-C-Anschluss. Die externe SATA-SSD wird mit Kapazitäten von 250 GB, 500 GB und einem TB erhältlich sein. Laut Hersteller sollen an PC oder Mac Datenraten von bis zu 540 MB/s möglich sein. Die stoßsichere SSD ist mit dem exFAT-Dateisystem vorformatiert. Mit zum Lieferumfang gehört eine Software für die Sicherung und Spiegelung von Daten sowie ein USB-C-auf-USB-A-Kabel für den Anschluss an Rechnern ohne USB-C. Die Fast SSD soll im Frühjahr auf den Markt kommen und soll zwischen 150 und 460 Euro (UVP) kosten.

Die externe Terabyte-Festplatte Seagate Joy Drive mit integrierter Powerbank für Android-Smartphones oder Tablets erscheint zunächst in Partnerschaft mit dem Online-Händler JingDong nur in China und Indonesien. Seagate prüft derzeit weitere potenzielle Märkte und Partner für das Laufwerk.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Lacie DJI Copilot

Unter dem Lacie-Label erscheint die externe Zwei-TB-Festplatte DJI Copilot. Das Laufwerk mit robustem Gehäuse wurde von Seagate in Kooperation mit dem Drohnen-Hersteller DJI entwickelt und soll die Sicherung von Daten erleichtern, die auf unbemannten Luftfahrzeugen mit Kamera gespeichert werden. Drohnen-Piloten können Kamerabilder oder Videos direkt von einer SD-Karte auf die LaCie DJI Copilot übertragen. Ein eingebautes Displays erlaubt die Kontrolle darüber, welche Daten gesichert wurden. Mit der Copilo- BOSS-App (Back-up On Set Solution) können die Aufnahmen auf einem Smartphone oder Tablet mit Android oder iOS in hoher Auflösung abspielt und organisiert werden. Für Mobilgeräte stehen USB-C, Micro-USB und Apples Lightning als Anschlussvarianten bereit. Die integrierte Powerbank lädt das Mobilgerät gleichzeitig auf. Alternativ ist der Anschluss an ein Notebook oder Macbook möglich. Die Lacie DJI Copilot soll ebenfalls im Frühjahr erscheinen, als UVP nennt der Hersteller 400 Euro

Lacie Rugged Secure

Für den Einsatz unter Extrembedingungen ist die externe Festplatte Lacie Rugged Secure bestimmt. Das Gerät mit USB-C-Schnittstelle soll auch wiederholten Stürzen auf einen harten Boden widerstehen und bei Minustemperaturen arbeiten. Zwei Jahre Rescue Data Recovery gehören zum Lieferumfang. Zudem ist sie laut Seagate die erste Rugged-Festplatte mit Hardware-Verschlüsselung. Der Preis für die Lacie Rugged Secure mit zwei TB-HDD soll bei 160 Euro liegen.

CES 2018 Impressionen
Bildergalerie mit 66 Bildern

(ID:45078907)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur