Applikationszentrierte Netzwerkforensik

Schnelle Fehlersuche bei Netzwerk- und Applikationsproblemen

Bereitgestellt von: Fluke Networks EMEA Marcom

Schnelle Fehlersuche bei Netzwerk- und Applikationsproblemen

Ein applikationszentrierter Ansatz für Netzwerkforensik vereinfacht und beschleunigt die Ursachenermittlung.

Anstatt auf Ebene des Netzwerks zu beginnen, analysieren diese Lösungen zunächst den Zustand der Applikationen. In einem ersten Schritt wird die problematische Applikation isoliert. Danach werden die beteiligten Clients und Server untersucht und einzelne Datenflüsse und Transaktionen analysiert. Dank einer automatisierten und detaillierten Paketprüfung mit applikationszentrierter Netzwerkforensik läßt sich die zugrunde liegende Ursache rasch isolieren.

Indem der Fokus von der Applikations- zur Paketebene verschoben wird, helfen diese Lösungen dabei, selbst schwierige Applikationsprobleme bereits beim ersten Auftreten zu lösen. Dies minimiert Ausfallzeiten, trägt zu einer Verbesserung und Benutzerproduktivität und Kundenzufriedenheit bei und vereinfacht die Einhaltung von Service Level Agreements.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 22.10.10 | Fluke Networks EMEA Marcom