Umstrukturierung der Region DACHH Schmutter löst Adä an der Spitze von Ingram Micro Deutschland ab

Redakteur: Michael Hase

Ernesto Schmutter wird Vorsitzender der Geschäftsführung von Ingram Micro Deutschland. Verbunden ist die Personalie mit einer Umstrukturierung der Region DACHH. Marcus Adä, der bislang das Geschäft des Distributors in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Ungarn verantwortet hat, verlässt das Unternehmen.

Firmen zum Thema

Ernesto Schmutter (l.) ist neuer Deutschland-Chef von Ingram Micro. Marcus Adä, bislang Vice President DACHH, scheidet bei dem Distributor aus.
Ernesto Schmutter (l.) ist neuer Deutschland-Chef von Ingram Micro. Marcus Adä, bislang Vice President DACHH, scheidet bei dem Distributor aus.
(Bilder: Ingram Micro)

Wechsel an der Spitze von Ingram Micro Deutschland: Ernesto Schmutter, bislang Executive Director International Business Europe bei dem Broadliner, folgt als Vorsitzender der Geschäftsführung auf Marcus Adä. Ingram Micro gab die Personalie, die mit einer Umstrukturierung der Region DACHH verbunden ist, gestern Abend bekannt. Schmutter wird sich in seiner neuen Position auf den deutschen Markt konzentrieren. Dagegen hat Adä als Vice President DACHH bisher auch das Geschäft in Österreich, der Schweiz und Ungarn verantwortet. Der erfahrene Distributionsmanager verlässt das Unternehmen.

„Marcus Adä hat Ingram Micro durch ein bewegtes Jahr mit wichtigen strategischen Umstrukturierungen geleitet und erfolgreich die Integration der Ingram Micro Mobility abgeschlossen“, dankte Gerhard Schulz, Executive Vice President von Ingram Micro Europe, dem scheidenden Manager. In Zukunft werde der Distributor in Europa stärker zusammenwachsen, kündigte Schulz an. Die Ernennung Schmutters zum Vice President Germany trage dem Rechnung. Der neue Deutschland-Chef soll das europäische Geschäftsmodell mitgestalten.

Schmutter übernahm im vergangenen Jahr zusätzlich zu seiner Position des Senior Director DC/POS EMEA, die er seit 2011 innehatte, die Verantwortung für das europäische Value Business des Broadliners und wurde Mitglied des European Leadership Teams. Ehe der Manager auf die Europa-Ebene wechselte, unterstütze er 2010 für einige Monate die Ingram-Geschäftsleitung in Brasilien bei der Restrukturierung des Geschäfts. Zuvor leitete Schmutter seit 2008 als Senior Director den SMB-Vertrieb und die Marketingkommunikation in Deutschland. Seine Laufbahn bei Ingram Micro startete er im April 1995 und war zunächst in verschiedenen Funktionen im Produktmanagement tätig.

Adä folgte auf Schulz

Der bisherige Vice President DACHH, Marcus Adä, hatte die Position im August 2013 vom jetzigen Europa-Chef Schulz übernommen. Bis dahin verantwortete er den Vertrieb von Ingram Micro Deutschland. Adä war 2006 nach einem Intermezzo bei Maxdata zu dem Dornacher Distributor gekommen. Zuvor arbeitete der Manager rund zehn Jahre lang beim Münchner Mitbewerber Tech Data, wo er zuletzt das Deutschlandgeschäft leitete.

Für das Geschäft von Ingram Micro in Österreich, der Schweiz und Ungarn zeichnet künftig der bisherige Österreich-Chef, Florian Wallner, als Executive Director verantwortlich. Der Manager wird außerdem dem European Leadership Team des Broadliners angehören. Auch in Zukunft sollen die Organisationen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Ungarn eng zusammenarbeiten.

(ID:43097587)