Studie

Schluss mit Sicherheitslücken in heutigen Web-Umgebungen

Bereitgestellt von: M86 Security GmbH

Schluss mit Sicherheitslücken in heutigen Web-Umgebungen

Der traditionelle Ansatz für Internetsicherheit ist ein mehrschichtiger Aufbau. Diese Strategie umfasst zwei Ebenen am Gateway: URL-Filterung und die Anwendung signaturbasierter Virenscanner.

Dieses Whitepaper zeigt die Gefahren auf, mit welchen Anwender im aktuellen dynamischen Malwareumfeld im Web konfrontiert werden. Wie die Beispiele in diesem Dokument zeigen, existieren Sicherheitslücken, wenn man sich auf einfache Strategien zum Schutz vor Web-basierten Gefahren verlässt. Durch die Web-Umgebung in unserer Zeit und die neuen dynamischen Angriffe, versagen viele Technologien beim Schutz vor Infektionen durch immer neue Web-basierte Angriffe. Um den Schutz und die Sicherheit zu erreichen, die nötig sind, um aus dem Web einen wirklichen Vorteil zu ziehen, wird eine effektive Kombination aus Technologien empfohlen, die diesem dreibeinigen Hocker entsprechen: URL-Filterung, Virenschutz und Codeanalyse in Echtzeit.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 10.07.07 | M86 Security GmbH