Suchen

Hochverfügbarkeit beim Arbeiten Schluss mit Ausfällen beim Office-Drucken

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die für virtuelle Umgebungen entwickelte Drucklösung ThinPrint könne nun dank des ThinPrint Desktop Agent auch beim Office-Drucken mit Windows-PCs und -Notebooks für ausfallsicheres Drucken sorgen und an Workstations Funktionen der ThinPrint Engine 11 zur Verfügung stellen.

Firmen zum Thema

Der ThinPrint Desktop Agent 11 kann auf Windows-Rechnern installiert werden.
Der ThinPrint Desktop Agent 11 kann auf Windows-Rechnern installiert werden.
(Bild: ThinPrint)

Mit der Veröffentlichung des ThinPrint Desktop Agent für Workstations sei es auch Mitarbeitern in Unternehmen und Nutzern ohne virtualisierte Umgebungen möglich, an allen ThinPrint-Arbeitsplätzen zuverlässig zu drucken. Unternehmen könnten hiermit die seit Windows Server 2012 und dem Wegfall von Druckserver-Clustern entstandene Lücke schließen und ihre Business Continuity sichern.

Darüber hinaus seien an Workstations mit Desktop Agent weitere Features der ThinPrint Engine nutzbar:

  • Mit ThinPrint AutoConnect sollen Drucker übersichtlich und ohne viel Aufwand nutzer- oder maschinenbasiert zugewiesen werden können.
  • Bei aktiviertem ThinPrint-Feature Printer Self Service könnten Anwender eigenständig Drucker auswählen und Einstellungen verwalten. Über eine Druckersuche sei es Mitarbeitern möglich, Drucker mit bestimmten Druckoptionen zu finden oder neu angeschaffte Drucker zu entdecken. Zusätzlich stehe die Funktion „Drucker reparieren“ zur Verfügung.
  • Der virtuelle Druckertreiber ThinPrint Output Gateway könne bei minimalem Administrationsaufwand für eine schnelle, einfache Druckausgabe sorgen und Treiberkonflikte verhindern.

Der ThinPrint Desktop Agent 11 kann kostenlos heruntergeladen werden. Lizenziert werden die Nutzer der ThinPrint Engine.

(ID:44727684)