PC-Plattform aus einer Hand Sapphire zeigt Phenom-Mainboard und Highend-Grafik

Redakteur: Christian Träger

Mit dem 790GX-Mainboard bietet Sapphire eine leistungsfähige Basis für alle Generationen von AMDs Phenom-CPUs. Darüber hinaus hat der Hersteller die Preise der Highend-Grafikkarte HD 4850 X2 gesenkt.

Anbieter zum Thema

Alles aus einem Guss steht im Bereich des Maschinenbaus in der Regel für hohe Stabilität und damit auch Belastbarkeit. Dies gilt auch für PC-Plattformen. Vor diesem Hintergrund stellt Sapphire, der größte Hersteller von AMD/ATI-basierenden Grafiklösungen, ein Mainboard für AMDs Phenom-CPUs vor. Die Basis des Sapphire Pure CrossfireX 790GX PC-AM2RS790G bilden der AMD-Chipsatz 790GX und die Southbridge AMD SB750.

Das ATX-Mainboard unterstützt in den vier DIMM-Slots bis zu 16 Gigabyte Dual-Channel-DDR2-RAM (800/1066). In dem Sockel AM2+ können CPUs der Reihen Athlon, Phenom, Phenom II sowie die in Kürze verfügbaren Prozessoren der Serie AM3 verwendet werden. Dabei bietet das BIOS für Übertakter die Möglichkeit, CPU und Speicher weiter zu tunen, um mehr Leistung aus der Plattform herauszukitzeln.

Alles an Bord

Zu den weiteren Features, die das Sapphire-790GX-Mainboard bietet, gehören Gigabit-LAN, Acht-Kanal-HD-Sound sowie bis zu zwölf USB-2.0-Ports. An den SATA-Schnittstellen können insgesamt sechs Laufwerke mit Datenraten von maximal drei Gigabit pro Sekunde betrieben werden – auch im RAID-Betrieb.

Grafik inklusive

Der Chipsatz des Motherboards beinhaltet eine integrierte Grafik, die der Leistung der ATI-HD3000-Serie entspricht und deren Taktung ebenfalls getunt werden kann. Teil der Grafik ist unter anderem der Unified Video Decoder (UVD), der HD-Inhalte dekodiert und damit die CPU weitgehend entlastet. Für den Anschluss eines Monitors stehen auf dem Bord je ein VGA-, ein DVI- sowie ein HDMI-Ausgang zur Verfügung.

Wer mehr Grafikleistung benötigt, kann bis zu zwei dedizierte Grafikkarten in den zwei PCI-Express-2.0-Slots betreiben. Hier besteht zudem die Möglichkeit, die integrierte Grafik im Hybrid-Crossfore-Modus weiter zu benutzen. Darüber hinaus stehen je zwei weitere Slots für PCI-Express 1.0 sowie für PCI-Erweiterungskarten zur Verfügung. Das Motherboard soll Endkunden etwa 109 Euro kosten.

Welche Neuheiten Sapphire im Grafikbereich zu bieten hat, lesen Sie auf der nächsten Seite.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2019428)