Derzeit schnellste Single-ATI-Grafik für Hardcore-Gamer Sapphire bietet Radeon HD 4890 als hochgetaktete Atomic-Edition

Redakteur: Christian Träger

Die Radeon HD 4890 hat Sapphire auf einen Chiptakt von einem Gigahertz beschleunigt. Die limitierte Atomic-Edition in einer auffälligen Silber-Box wurde dafür mit einem speziellen Vapor-X-Kühler ausgerüstet.

Firmen zum Thema

Sapphire bietet die Atomic Edition der HD 4890 in einer speziellen Silber-Box an.
Sapphire bietet die Atomic Edition der HD 4890 in einer speziellen Silber-Box an.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit der Atomic Edition der Radeon HD 4890 hat Sapphire nach eigenen Angaben die derzeit schnellste ATI- Single-Chip-Grafik im Sortiment. AMD hatte die HD-4890-GPU, die auf der HD-4870-Serie basiert, Anfang April vorgestellt. Damals waren von den Board-Partnern zunächst vor allem Standard-Karten mit einem GPU-Takt von 850 Megahertz verfügbar.

Mit der speziellen Vapor-X-Kühlung hat Sapphire die Taktrate der HD 4890 auf ein Gigahertz erhöht. Der GDDR5-Speicher, der insgesamt ein Gigabyte umfasst, arbeitet mit 1.050 Megahertz. Die „Vapor Chamber Technology“ funktioniert ähnlich wie eine Heatpipe, wobei ein flüssiges Kühlmittel auf einer heißen Oberfläche verdampft, anschließend auf einer kalten Oberfläche kondensiert und wieder zurückgeleitet wird. Dieser Vorgang läuft in einer dünnen Vakuum-Kammer ab, die direkt auf dem Grafikchip montiert wird und für eine effiziente Kühlung sorgt. Dies schafft Spielraum für die Übertaktung der GPU.

Bildergalerie

Geballte Leistung

Die HD 4890 vereint die Leistung von insgesamt 800 Stream-Prozessoren und verfügt über ein 256-Bit-Interface für den GDDR5-Speicher. Die Leistung der Stream-Prozessoren kann zudem für die Beschleunigung von zum Beispiel Video-Transcodierungen genutzt werden, wenn die Programme dies unterstützen. Zu den Leistungsmerkmalen der Karte gehören ATIs Avivo-HD-Technologie sowie der neue Unified Video Decoder (UVD), die zusammen für eine optimierte Darstellung von High-Definition-Videos sorgen, wobei die CPU-Last auf ein Minimum reduziert wird.

Die Karte kann über VGA, DVI sowie HDMI mit PC-Monitoren oder Flat-TVs verbunden werden. Darüber hinaus bietet die PCI-Express-2.0-Karte Verbindungsmöglichkeiten für Crossfire X, so dass sich in einem PC mehrere der Karten kombinieren lassen, um die Rechenleistung zu erhöhen.

Zum Zubehör der Special Edition, die in einer auffälligen Silber-Box ausgeliefert wird, gehört unter anderem ein HDMI-Kabel. Der Verkaufspreis für die Atomic Edition der Sapphire HD 4890 steht noch nicht fest.

Zum Launch veranstaltet Sapphire zudem ein Gewinnspiel, bei dem eine HD 4890 Atomic Edition als Hauptpreis winkt. Interessierte können auf der Website www.sapphireatomic.com an der Verlosung teilnehmen.

(ID:2021909)