Nachwuchs in der Mobil-Klasse Samsungs UMPC geht in die zweite Runde

Redakteur: Christian Träger

Einmal mehr kann Samsung auf der CeBIT einen Leckerbissen in Sachen Mobilität und Leistung präsentieren. Mit dem Q1 Ultra zeigt das Unternehmen seinen zweiten UMPC. Nur 700 Gramm wiegt das handliche Stück.

Firmen zum Thema

Samsung zeigt auf der CeBIT die nächste Generation seines UMPCs.
Samsung zeigt auf der CeBIT die nächste Generation seines UMPCs.
( Archiv: Vogel Business Media )

In einem komplett überarbeiteten Design stellt Samsung die nächste Generation seines Ultra Mobile PCs vor. Doch nicht nur das Äußere hat sich beim Q1 Ultra verändert, auch die Ausstattung ist deutlich angewachsen.

Die UMPCs waren auf der CeBIT 2006 eine der viel beachteten Innovationen, boten sie doch die Funktionen eines Computers in einem extrem schlanken Formfaktor. In diesem Jahr nun ist das Gerät noch reifer geworden. Die Abmessungen orientieren sich an dem berührungsempfindlichen Touchscreen, dessen Diagonale sieben Zoll misst. Der handliche Rechner lässt sich über dieses Widescreen-Display bedienen, wobei die Tablet-PC-Funktionen des Betriebssystems Windows Vista Home Premium genutzt werden. Zudem besitzt der Rechner nun auch eine kleine Tastatur, die aufgeteilt in zwei Bereiche rechts und links vom Display einen Platz gefunden hat.

Bildergalerie

Interessant sind vor allem die Kommunikationsmöglichkeiten, zu denen Ethernet, WLAN und Bluetooth gehören. Ein Highlight des Rechners ist jedoch das integrierte HSDPA-Modul, mit dem der Benutzer komfortabel mobile Breitbandverbindungen ins Internet nutzen kann.

Erweiterte Funktionalität

Eine Besonderheit bilden die beiden Kameras, die Samsung dem Rechner mit auf den Weg gegeben hat. Eine Webcam in der Front kann zum Beispiel für die Videokommunikation über das IP-Netz genutzt werden. Zusätzlich ist auf der Unterseite eine weitere Kamera untergebracht, mit der sich ebenfalls Fotos und Videosequenzen aufzeichnen lassen.

Der Rechner ist mehr als ein PC: Er beinhaltet zusätzlich ein Navigationssystem, das den Besitzer zuverlässig an sein Ziel führt.

Grundlage der Performance

Für die notwendige Rechenleistung sorgt ein Ultra-Low-Voltage-Prozessor von Intel, der besonders Strom sparend ist. Daher soll das Q1-Ultra-Gerät mit dem eingebauten Akku bis zu vier Stunden ohne eine Steckdose auskommen. Der Arbeitsspeicher umfasst ein GigabyteRAM, womit die Anforderungen von Windows Vista befriedigt werden. Als Speicherplatz dient eine 1,8-Zoll-Festplatte, die eine Kapazität von 60 Gigabyte bietet.

Das jüngste Q1-Modell soll ab Mai erhältlich sein, der Preis steht allerdings noch nicht fest.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2003207)