Aktueller Channel Fokus:

Output Management

Samsungs nächstes Smartphone

Samsung-Smartphone mit sechs Kamera-Objektiven

| Autor / Redakteur: dpa / Margrit Lingner

Samsung will seinem nächsten Spitzen-Smartphone ganze sechs Kamera-Objektive spendieren.
Samsung will seinem nächsten Spitzen-Smartphone ganze sechs Kamera-Objektive spendieren. (Bild: Samsung)

Samsung will seinem nächsten Spitzen-Smartphone einem Zeitungsbericht zufolge ganze sechs Kamera-Objektive spendieren. Vier davon sollen auf der Rückseite für hochwertigere Fotos und bessere Tiefen-Wahrnehmung sorgen.

Einem Zeitungsbericht des „Wall Street Journal“ zufolge will Samsung sein nächstes Spitzen-Smartphone mit sage und schreibe sechs Kamera-Objektiven ausstatten. Vier davon sollen auf der Rückseite für hochwertigere Fotos und bessere Tiefen-Wahrnehmung sorgen. Mit zwei Objektiven neben dem Display könnte Samsung wiederum - ähnlich wie Google bei seinem neuen Smartphone Pixel 3 - den Nutzern auch Selfies mit mehr Bildinhalt ermöglichen.

Das Telefon mit einer Bildschirm-Diagonale von 6,7 Zoll (17 cm) solle auch die verfügbaren Netze des nächsten superschnellen Datenfunk-Standards 5G unterstützen, hieß es weiter unter Berufung auf informierte Personen. Neben diesem Flaggschiff-Smartphone werde es noch drei Varianten des nächsten Top-Modells Galaxy S10 mit 5,8 bis 6,4 Zoll großen Displays geben. Samsung stellt die neuen Geräte der S-Serie traditionell Ende Februar auf dem Mobile World Congress in Barcelona vor.

Der südkoreanische Konzern ist die Nummer eins beim weltweiten Smartphone-Absatz, bei den lukrativen teuren Modellen ist aber Apple besonders stark. Im laufenden Weihnachtsgeschäft senkte der US-Konkurrent aber laut Medienberichten nach Preiserhöhungen die Produktionsaufträge für die neuen Modelle iPhone XS und XR. Apple wird ab diesem Quartal keine Angaben zum Smartphone-Absatz veröffentlichen - Samsung macht dies bereits seit Jahren nicht mehr. Bei einer insgesamt schwächelnden Smartphone-Nachfrage setzen die Anbieter massiv auf die Bildqualität als Kaufanreiz.

Apple hat bei seinem iPhone XS aktuell zwei Kamera-Objektive auf der Rückseite und eine Selfie-Kamera über dem Display. Samsung baute vor kurzem bereits vier Objektive unter anderem für Weitwinkel- und Teleaufnahmen auf die Rückseite seines günstigeren Modells A9. Der Konkurrent Huawei integrierte jüngst drei Objektive in sein Top-Smartphone P20. Google setzt dagegen bei seinem Pixel 3 auf eine Hauptkamera mit nur einem Objektiv - kann dank seiner Software mit maschinellem Lernen aber auch damit zum Teil außerordentlich gute Bilder machen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45614866 / Mobility)