Tablet mit Octacore-Prozessor und Fingerprint-Sensor Samsung Galaxy Tab S oder Apple iPad?

Redakteur: Heidemarie Schuster

Im Madison Square Garden in New York stellte Samsung sein neues Tablet-Flaggschiff Galaxy Tab S vor, das es mit 8,4 Zoll und 10,5 Zoll Bildschirmdiagonale geben wird.

Firmen zum Thema

Das Samsung Galaxy Tab S 10.5 soll mit 16 Gigabyte Speicherplatz und WLAN 499 Euro kosten.
Das Samsung Galaxy Tab S 10.5 soll mit 16 Gigabyte Speicherplatz und WLAN 499 Euro kosten.
(Bild: Samsung)

Wenn ein Unternehmen eine Location wie den New Yorker Madison Square Garden mietet, um neue Produkte zu präsentieren, könnte es etwas Wichtiges sein. Im Falle von Samsung gab es neue Tablets und damit eine erneute Kampfansage gegen Apple.

Zwei Varianten

Vom Galaxy Tab S wird es zwei Varianten geben, die sich lediglich in Größe, Akku und Preis unterscheiden. So beträgt die Display-Diagonale einmal 10,5 Zoll und einmal 8,4 Zoll. Die größere Version misst damit 247 x 177 x 6,6 Millimeter und wiegt dabei 465 Gramm. Das 8,4-Zoll-Gerät hat ein Gewicht von 294 Gramm und misst 213 x 126 x 6,6 Millimeter.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Zum Vergleich: Apples iPad Air ist mit einer Display-Diagonalen von 9,7 Zoll kleiner, 0,9 Millimeter dicker und mit 469 Gramm Gesamtgewicht vier Gramm schwerer als die 10,5-Version des Galaxy Tab S. Auch das iPad Mini hat eine Tiefe von 7,5 Millimetern und ist mit 331 Gramm schwerer als das Galaxy Tab S 8.4.

Die Akkukapazität beträgt bei Samsungs 8,4-Zoll-Gerät 4.900 mAh, beim 10,5-Zoll-Tablet 7.900 mAh.

Technische Ausstattung

Die weitere technische Ausstattung ist bei beiden Samsung-Tablets gleich. So beträgt die Display-Auflösung 2.560 x 1.600 Pixel. Apples Retina-Display der iPads löst übrigens mit 2.048 x 1.536 Bildpunkten auf.

Beim Prozessor kann der Samsung-Kunde zwischen dem Octacore-Prozessor Exynos 5 Octa (1,9 Gigahertz Quadcore + 1,3 Gigahertz Quadcore) und dem Quadcore-Prozessor Qualcomm Snapdragon 800 (2,3 Gigahertz) wählen.

Die Frontcam des Galaxy Tab S bietet eine Auflösung von 2,1 Megapixel, die Hauptkamera löst mit acht Megapixel auf. Auch hier hängt Apple inzwischen mit den iPads hinterher (Fünf-Megapixel-Hauptkamera und 1,2-Megapixel-Frontcam).

Unterstützt werden von den Samsung-Tablets WLAN, Bluetooth 4.0, IrLED, GPS, Glonass und optional gibt es für 100 Euro Aufpreis LTE.

Der interne Speicherplatz ist 16 oder 32 Gigabyte groß und kann mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden. Der Arbeitsspeicher misst drei Gigabyte. Zur Ausstattung hinzu kommt ein Fingerprint-Sensor. Als Betriebssystem ist Android 4.4 (Kitkat) aufgespielt.

Preise und Verfügbarkeit

Beide Tablets gibt es ab Juli in den Farben „Titanium Bronze“ und „Dazzling White“. Das Galaxy Tab 10.5 soll 499 Euro kosten und das Galaxy Tab S 8.4 399 Euro mit jeweils WLAN und 16 Gigabyte Speicher. □

(ID:42744129)