CeBIT 2013: Thin und Zero Client-Computing von Samsung

Samsung-Clients für die Buiness-Cloud

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

SAP wird SAFE

Fast genauso frisch ist die Partnerschaft von SAP und Samsun, die die Sicherheit von Android-basierten Geräten für den Einsatz in großen Unternehmen voranbringen soll. Die beiden Firmen gaben das kürzlich auf dem Mobile World Congress bekannt.

Laut Gartner beansprucht Samsung 42,5 Prozent des globalen Android-Marktes. Damit ist der koreanische Hersteller klar der Marktführer auf der Android-Plattform.

Bildergalerie

Im Rahmen einer Partnerschaft soll die „Samsung For Enterprise“ (SAFE)-Zertifizierung für das „SAP Afaria Mobile Device Management“ ausgeweitet werden. Geräte mit SAFE-Zertifizierung erfüllen die Sicherheitskriterien des koreanischen herstellers und verfügen darüber hinaus über spezielle Business-Features.

Die Sicherheitsfunktionen

Werden solche SAFE-Geräte When über SAP Afaria verwaltet, können Unternehmen auch große Mengen von mobile Geräten und Nutzern effektiv und sicher verwalten. Das gilt auch für Geräte, die die Mitarbeiter selbst in die Arbeit mitbringen.

SAFE bietet Sicherheitsfunktionen, etwa über verschiedene Policy-Gruppen wie Application Policy, Exchange Active Sync IT Policy, Encryption Policy, Native Email Policy oder Various Restriction Policies (WiFi, USB, SD card, Bluetooth, Kamera, Mikrofon oder Clipboard) und Location Policy.

Möglich ist aber auch SD-Kartenverschlüsselung, Application White/Blacks und das vereinheitlichte Ausrollen neuer E-Mail-Accounts und die Verwaltung von verschiedenen Modellgruppen.

(ID:38511790)