Von Roadshow zu CeBIT zu Roadshow Samsung auf Deutschland-Tour

Redakteur: Erwin Goßner

Der koreanische Hersteller Samsung nutze die CeBIT als große Bühne zur Präsentation seiner Produkte und Neuheiten. Doch bereits im Vorfeld bildeten über 1.200 Besucher in Frankfurt am Main einen würdigen Rahmen zum Auftakt der laufenden Roadshow.

Firmen zum Thema

Bühne frei für die Neuheiten, die Samsung auf seiner Roadshow präsentiert.
Bühne frei für die Neuheiten, die Samsung auf seiner Roadshow präsentiert.
(Bild: Samsung)

Unter dem Slogan „Höher, größer, beeindruckender“ hat Samsung das noch junge Jahr begonnen und Anfang März gleich zwei Highlights gesetzt. Auf der CeBIT gehörte der koreanische Hersteller von ITK- und CE-Produkten mit seinem Stand in Halle zwei mit zu den größten Ausstellern der Messe, während die Woche zuvor die Roadshow in Frankfurt startete und mit über 1.200 Händlern und Partnern einen neuen Rekord aufstellte. Eigenen Angaben zufolge kamen rund 50 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr.

Auf der Roadshow, die für Samsung Electronics einen sehr hohen Stellenwert besitzt und dem Leitgedanken „Amazing Together“ folgt, wird den Fachbesucher das neue Produktsortiment präsentiert. Die Bedeutung der Roadshow zeigt sich auch in dem neuen Konzept, das die Vorzüge des Sortiments den Handelspartnern praxisorientiert näherbringen soll. Neben der reinen Produktausstellung gibt es spezielle Bereiche, die auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Handelspartner zugeschnitten sind.

Bildergalerie

Grundlegende Informationen zu den Neuheiten soll der „Circle of Wonder“ vermitteln, während in sogenannten Learn/Talk-Bereichen Drei-Minuten-Vorträge sowohl über die Kernthemen der Unterhaltungselektronik als auch über aktuelle und künftige Markpotenziale informieren. Samsung bietet 16 unterschiedliche Trainings an, in denen Teilnehmer alles Wissenswerte über Innovationen, Designkonzepte oder Verkaufsargumente bis ins Detail kennen lernen. Erstmals gibt es auch Trendtalks zu den neuesten Entwicklungen und Strömungen unserer Gesellschaft in Bezug auf die Branchenneuheiten.

Die Roadshow, die im März und April noch nach Berlin, Leipzig, München, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart führt, richtet sich insbesondere an Handelspartner aus den Bereichen TV/AV, Home Appliances, Printing, Display, Storage, Digital Imaging, Mobile Computing und Telekommunikation.

Die weiteren Roadshow-Termine:

  • 17./18.03. Berlin, Station, Halle 1&2
    21.03. Leipzig, Messe, Halle 5
    27./28.03. München, Zenith – Die Kulturhalle
    31.03./01.04. Düsseldorf, Station Airport
    03./04.04. Hamburg, CCH, Halle H
    07./08.04. Stuttgart, Messe, Halle 9

(ID:42582666)