Aktueller Channel Fokus:

Refurbishing & Remarketing

Kosten im Abmahnfall senken

Rund 60 Prozent der Online-Händler wurden 2013 abgemahnt

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sarah Maier / Sarah Gandorfer

Der Händlerbund befragte 534 Online-Verkäufer zu ihren Erfahrungen mit Abmahnungen im vergangenen Jahr.
Der Händlerbund befragte 534 Online-Verkäufer zu ihren Erfahrungen mit Abmahnungen im vergangenen Jahr. ( © Gerhard Seybert - Fotolia)

Drei von fünf Online-Händlern wurden 2013 abgemahnt. Eine Studie zeigt, weshalb Reseller eine Abmahnung erhielten und wie sie darauf reagierten. Auch die Kosten für die Abmahnung werden in Augenschein genommen.

Abmahnungen werden von vielen Online-Händlern gefürchtet. Schließlich können sie vor allem für kleinere Händler schnell Existenz bedrohend werden. Die Abmahngründe sind dabei vielfältig. Der Händlerbund hat in einer Studie untersucht, wie viele Online-Händler im vergangenen Jahr angegangen wurden und wie sie in diesem Fall vorgegangen sind.

Im Zuge der Händlerbund-Studie wurden zwischen dem 27. November und dem 12. Dezember 2013 insgesamt 534 Online-Händler befragt. Es zeigte sich, dass der Großteil der Reseller von Abmahnungen betroffen ist: Drei von fünf Händlern (59,73 Prozent) erhielten im Jahr 2013 mindestens eine Abmahnung – jeder Zehnte (elf Prozent) wurde sogar dreimal oder häufiger abgemahnt.

Abmahngründe

Im Jahresvergleich zeigt sich, dass für drei von vier Web-Verkäufern die Zahl der erhaltenen Abmahnungen gleich geblieben (35 Prozent) oder sogar gestiegen (40 Prozent) ist. Nur jeder vierte Händler wurde seltener abgemahnt als im Jahr 2012. Die Gründe können dabei stark variieren. Dennoch gab etwa die Hälfte der Befragten (53 Prozent) an, wegen einer Verletzung des Wettbewerbsrechts abgemahnt worden zu sein. Jeder siebte Händler wurde wegen einer vermeintlichen Markenrechtsverletzung angegangen. Beinahe genauso oft wurden Verletzungen des Urheberrechts rechtlich belangt.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42475033 / Praxis)