Sichtbarkeit des Schwarms in der Strategie 2018 Run auf Google-Kampagnen bei den iTeam-Systemhausgesprächen

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sarah Maier / Sarah Gandorfer

Wenn sich die iTeam-Partner treffen, gibt es fruchtbare Ergebnisse. Diesmal wartete der Systemhausverbund mit einer überholten Website auf sowie mit einer Reihe von günstig buchbaren Google-Kampagnen.

Firmen zum Thema

Bei der Abstimmung zur Strategie 2018 zeigen die Partner die grüne Karte.
Bei der Abstimmung zur Strategie 2018 zeigen die Partner die grüne Karte.
(Bild: iTeam)

Ein halbes Jahr nach dem großen Jahreskongress in Köln, traf sich der Systemhausverbund iTeam zu den Systemhausgesprächen in Mainz. „Ich war schon etwas überrascht, dass auch dieses zweite Event innerhalb eines Jahres auf genau soviel Zuspruch wie das Erste stieß“, freut sich iTeam-Geschäftsführer Olaf Kaiser. Mit 150 Teilnehmern aus 120 angeschlossenen Systemhäusern, 50 Sponsoren sowie iTeam-Mitarbeitern und 20 Interessenten an einer Kooperationsmitgliedschaft, war die Zahl der Angereisten hoch.

Von den im April gefassten Beschlüssen, gab es nun konkrete Umsetzungen. So ging zum Beispiel die neugestaltete iTeam-Homepage pünktlich zu den Systemhausgesprächen online. Sie betont die deutschlandweite Stärke des Systemhausverbundes mit 350 Mitgliedern. Zudem werden Endkunden dort nun mit Whitepapern und Webcast ermutigt, sich zu registrieren.

Bildergalerie

Die iTeam-Zentrale qualifiziert die Daten und gibt sie an die Mitglieder weiter. „Es handelt sich bei der Homepage um eine Online-Vermarktungsplattform mit dynamischen Verknüpfungen im Backend und nicht um eine statische Website“, erläutert Kaiser. „So kann gezeigt werden, welcher Partner in welcher Region welche Lösung anbietet.“

Google-Kampagne

Damit Endkunden den für sie passenden iTeam-Partner finden, bietet die Zentrale ihren Mitgliedern für vordefinierte Lösungen eine Kampagne mit Google-Adwords. Zum Kongress konnte die Kooperation zehn Anbieter gewinnen, die insgesamt elf Lösungen bereitstellen. Die Kampagnen-Regionen wurden in 35 Gebiete mit möglichst identischen Potenzial aufgeteilt. Bereits im Laufe der Veranstaltung wurden 50 Kampagnen verkauft. Der Preis liegt pro Region und Lösung bei 190 Euro im Monat.

Davon gehen 40 Euro an den Verbund, der dafür drei Google-zertifizierte Mitarbeiter bereitstellt. Die restlichen 150 Euro sind reines Budget, dass für Google vorgesehen ist. Dabei fallen nur dann Kosten an, wenn tatsächlich die Landingpage angeklickt wird. „Ein auf Google-Kampagnen spezialisierter Dienstleister würde normalerweise zwischen 1.000 und 2.000 Euro als Tagessatz berechnen“, sagt Kaiser.

Einer der Partner, die sofort eine Kampagne gebucht haben, ist Karsten Agten, Geschäftsführer IT-On.Net. Seine Meinung zu dem Angebot: „Online-Marketing kann man nicht nebenbei machen und bei externe Agenturen fallen hohe Setup-Kosten an, da sie sich erst in die Themen eines IT-Systemhauses hineindenken müssen. Bei iTeam können wir auf ein Team mit Know-how und Branchenerfahrung zurückgreifen.“

Und auch Holger Kämmerer, ein Verteter des Systemhauses ATD, findet lobende Worte: „Ausformulierte Lösungskampagnen, die sich am Kundenbedarf orientieren, ein starkes Vermarktungskonzept und eine tragfähige Partnerlandschaft, die für Qualität steht. Drei gute Gründe für die ATD, von Anfang an dabei zu sein.“

(ID:42437303)