Chefwechsel bei Ricoh Ricoh Deutschland mit neuem CEO

Von Margrit Lingner

Der Druckerspezialist Ricoh will seine Präsenz in Europa weiter stärken und den Ausbau der Digital Services vorantreiben. Um diesem Ziel näher zu kommen, gibt es seit Anfang April 2022 mit Michael Raberger einen neuen Deutschland-Chef.

Anbieter zum Thema

Michael Raberger ist seit 1. April 2022 neuer Deutschland-Chef bei Ricoh.
Michael Raberger ist seit 1. April 2022 neuer Deutschland-Chef bei Ricoh.
(Bild: Ricoh)

Seit 1. April 2022 verantwortet Michael Raberger als Chief Executive Officer (CEO) von Ricoh Deutschland. Der gebürtige Wiener, der seit 2012 als CEO Ricoh Österreich und Ungarn tätig war, tritt damit die Nachfolge von Raphaël Zaccardi an. Der frühere Deutschland-Chef Zaccardi, der bereits seit 36 Jahren für den Druckerspezialisten tätig ist, soll künftig ausschließlich die Region Central & Eastern Europe verantworten. Diese vereint die Landesgesellschaften Ricoh Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Ungarn, Tschechien und Slowakei und ist das organisatorische Bindeglied zwischen den jeweiligen Landesgesellschaften und Ricoh Europe.

Seit 1. April 2022 ist Michael Raberger CEO von Ricoh Deutschland.
Seit 1. April 2022 ist Michael Raberger CEO von Ricoh Deutschland.
(Bild: © Nadja Gusenbauer)

Der neue Deutschland-Chef, Michael Raberger, war vor seiner Tätigkeit bei Ricoh im Banking-Umfeld beschäftigt. Seit 2002 ist er in der ITK-Branche und seit 2009 in führenden Positionen bei Ricoh tätig.

Auf seine neue Aufgabe bei Ricoh Deutschland freut sich Raberger, „die Verantwortung für einen der wichtigsten Märkte in Europa zu übernehmen“. Zaccardi ist der Ansicht, „dass wir mit Michael Raberger einen sehr erfahrenen und erfolgreichen neuen CEO für Ricoh Deutschland gefunden haben, mit dem ich über viele Jahre schon hervorragend zusammenarbeite. Mit der Central & Eastern Europe Region schaffen wir weitere Synergien, stärken unsere Organisation und die Landesgesellschaften in Europa, die ihren Fokus weiterhin auf die Schaffung von Mehrwerten für unsere Kunden legen können.“

Thomas Giermann, Erik Vereggen, Helene Vincke und Ingo Wittrock sind zusätzlich zu ihrer neuen Aufgabe neben Raik Spänkuch (Director Sales) und Sean Kato (Corporate Strategy Director) weiterhin Teil des deutschen Managementteams.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48174414)